AMDs Ex-CEO in Insiderhandel verwickelt?

UnternehmenWie Yahoo!-Finance meldet, soll der Ex-AMD-CEO und jetziger Chairman (Vorsitzender) von Global Foundries, Héctor Ruiz, in Insidergeschäfte verwickelt sein.

In den letzten Wochen waren mehrere Firmen in den Verdacht geraten, in Insidergeschäfte im Zusammenhang mit der Hedgefonds-Gruppe Galleon verwickelt zu sein. Intel und IBM hatten daher schon hochrangige Mitarbeiter beurlaubt. Auch der Name AMD war gefallen, ohne dass bisher jedoch konkrete Namen bekannt geworden wären.

Nun ist von Héctor Ruiz die Rede, der von 2002 bis 2008 CEO von AMD war und danach zu AMDs Foundry-Ausgliederung Global Foundries als Chairman gewechselt hatte.
Ruiz soll angeblich schon 2008 interne Informationen zur Abspaltung der Fertigungsanlagen von AMD an den Hedgefonds-Manager von Galleon weitergegeben haben. Ruiz stand für einen Kommentar hierzu leider nicht zur Verfügung. Global Foundries gab allerdings bekannt, dass man noch nicht vom Justizministerium oder ähnlichen Behörden kontaktiert worden sei und man mit der Sache auch nichts zu tun habe, weil sie zeitlich vor der Gründung von Global Foundries läge.

Vorerst steht Ruiz damit nur im Verdacht. Eine offizielle Bestätigung des Gerüchts gibt es noch nicht.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare