Nvidia: GT200 wird wohl großteils eingestellt

NvidiaOffensichtlich plant Nvidia, Karten auf Basis des GT200 demnächst einzustellen. SemiAccurate - die nicht eben für eine Nvidia-freundliche Berichterstattung bekannt sind - meldet, dass zumindest für Nvidia Single-GPU-Karten auf Basis des GT200 die Zeit abläuft.

So soll die GTX 285 ab jetzt eingestellt werden, die GTX 275 in zwei Wochen und die GTX260 im November oder Dezember.

Zunächst war bekannt geworden, dass die Grafikkarten mit 55 nm-Chips sowohl bei Nvidia als auch bei ATI knapp werden könnten. Dies wurde mit einer Reduzierung der Lagerbestände begründet, die aufgrund der Einführung der 40 nm-Chips notwendig sei.
Das ist bei ATI soweit nachvollziehbar, hat man doch schon seine Single-GPU-Topmodelle Radeon HD 5870 und HD 5850 in 40 nm vorgestellt und wird wohl nächste Woche auch die beiden kleineren Karten Radeon HD 5770 und HD 5750 präsentieren. Damit verlieren die alten Karten (Radeon HD 4700 und HD 4800) weitgehend ihre Daseinsberechtigung und eine Kürzung der alten Produktionslinie scheint sinnvoll.

Aber was ist mit Nvidia? Man hat außer der G210 und GT 220, die beide allenfalls in HTPCs oder Bürocomputern Verwendung finden dürften, keine Modelle auf 40 nm-Basis auf dem Markt - und auch jene sind noch nicht offiziell. Und nach der Fermi-Vorstellung rechnet man auch frühestens Ende des Jahres mit einer Verfügbarkeit der neuen High-End-GPUs mit DirectX 11-Unterstützung. Der Zeitpunkt scheint also alles andere als glücklich, jetzt die Produktion zu stoppen. Offensichtlich ist man aber bei Nvidia nicht bereit, seine bisherigen Topmodelle weiter im Preis zu senken und damit unter Verlust zu verkaufen und überlässt stattdessen lieber ATI weitgehend das Feld.
Es bleibt abzuwarten, welche Auswirkungen diese Entscheidung auf Nvidias Bilanzen im vierten Quartals haben wird.

Boardpartner von Nvidia wollten uns gegenüber die Meldung offiziell nicht bestätigen, aber auch nicht dementieren.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

9 Kommentare

9.) isigrim 09.10.2009 - 08:25 Uhr
Ich habe mich extra nichtmehr geäußert, weil ich definitives abwarten wollte. Momentan ist die Situation etwas diffus. Während Nvidia die Einstellung der GTX-Single GPU Karten dementiert, auch gegenüber heise.de, sprechen andere Hinweise doch dafür, dass zumindest ein Fünkchen Wahrheit an den Gerüchten von SemiAccurate dran ist.

Zumindest macht TweakPC darauf aufmerksam, dass bei einem Händler (Siewert & Kau) die GTX285 mit EOL (End of Life) markiert sind. Allerdings könnte es natürlich auch sein, dass sich der Händler von den Newsmeldungen der letzten Tage hat anstecken lassen. ;)

Wir werden das jedenfalls kritisch weiter beobachten.
8.) SunBlack 08.10.2009 - 21:33 Uhr
Inzwischen gibt es wieder Neuigkeiten zu diesem Thema. Siehe hier
7.) KiTT 08.10.2009 - 16:09 Uhr
@ n1truX
Hab mich verlesen, hast recht .)
6.) N1truX 08.10.2009 - 10:01 Uhr
Naja wirklich vor Q2 2010 wird aktuell nicht mit einer Einführung von kleinen Fermi-Karten gerechnet.
5.) hmd 08.10.2009 - 09:43 Uhr
Bestätigt sich jetzt, wer früher am Markt ist diktiert das Geschehen. Das haben doch alle unterschätzt. Mit Windows 7 gehts jetzt wirklich ans Eingemachte / man hat einen handfesten Grund die Marke zu wechseln. Nvidia hat nix am Start was DX11 tauglich wäre. Wenn sie nicht bald vor allem abgespeckte Varianten ihres Monsters auf den Markt bringen, siehts doch ganz übel aus.
4.) N1truX 08.10.2009 - 07:15 Uhr
KiTT:
1-15% langsamer, ahja. In 800x600 mit selber CPU vielleicht .)
Eigentlich durchweg von 1280x10024 bis 2560x1600 mit und ohne AA/AF. Natürlich gibt es immer ein paar Ausreißer, aber das ist so grob ein Mittelwert von GTX 285 vs. HD 5850.
3.) KiTT 07.10.2009 - 22:02 Uhr
1-15% langsamer, ahja. In 800x600 mit selber CPU vielleicht .)

Hier ist überhaupt nicht von der Nachfrage gesprochen worden. Angebot und Nachfrage regulieren sich gegenseitig, wie ein paar verrückte Wirtschaftswissenschaftler behaupten. Diejenigen, die im High End Segment einkaufen, werden wohl vom anstehenden Generationswechsel wissen - und daher die Finger von einer 285 lassen. Genau auf die Mainstreamkunden geht nVidia doch ein, indem dieses Segment noch weiterproduziert wird - der Nachfrage entsprechend.

Also, hier verschätzt sich keiner und niemand ist unklug.
2.) w0mbat 07.10.2009 - 13:05 Uhr
Ich glaube NV hat sich einfach nur etwas verschätzt, gab es beim Übergang G80 -> G92 ja auch in ähnlicher Form. Fermi kommt einfach etwas später und die GT200er sind seit Cypress nicht mehr wirklich rentabel, ist klar dass NV erstmal die Lager leert und wegen dem ganzen Mix aus Verspätung und Profit wird es eben eine kleine Durststrecke geben. Nicht mehr & nicht weniger.
1.) N1truX 07.10.2009 - 12:58 Uhr
Interessant wäre jetzt noch zu wissen wie viel in etwa auf Lager sind. Aber schätzungsweise nicht mehr ganz so viel nachdem man ja schon ende 08 angefangen hat die Produktion etwas zu drosseln (AMD wie Nv).
Wenn man wirklich zum Weihnachtsgeschäft kaum noch was anbieten kann wäre das... Naja wirklich unklug. Es gibt doch genug Fanboys und unwissende die sich trotzdem ne GTX 285 o.ä. holen würden, auch wenn sie 60 € teurer, 1-15% langsamer, 10-70 W mehr zieht, 3-5 dBa lauter und technologisch (Dx10.0) veraltet ist im Vergleich zu einer HD 5850.
Hat Intel bei P4 vs. K8 doch auch hin bekommen und zur Not haben sie ja immer noch CUDA, PhysX usw. als Verkaufsargument. Zumindest hört man nV ja immer wieder in die Richtung argumentieren. Wäre absolut nicht ihr Stil jetzt klein beizugeben^^