AMD Fusion zunächst mit Phenom-Kern?

AMDAMD entwickelt seit einigen Jahren unter dem Codenamen Bulldozer eine angeblich stark überarbeitete Prozessorarchitektur, die nach letzten Informationen 2011 mit dem so genannten Llano-Chip debütieren sollte. Wie jetzt jedoch Fudzilla vermeldet, wird im ersten Fusion-Prozessor noch ein Phenom-Kern stecken.

Demnach soll die APU beim Prozessor noch auf einen K10.5-Kern (Phenom II) zurückgreifen, der allerdings schon in 32 statt 45 Nanometer gefertigt sein soll. Offenbar geht der Die-Shrink aber ziemlich unspektakulär ohne eine Auffrischung des Chips von Statten. Für die Grafik soll sich eine DirectX 11-Lösung auf Basis der kürzlich eingeführten HD 5000-Reihe (Evergreen) verantwortlich zeigen.

Einer älteren Roadmap ließ sich bereits entnehmen, dass Llano ein Quad-Core-Prozessor mit 4 MiB L2-Cache und DDR3-Unterstützung werden würde. Weitere Details konnten noch nicht ermittelt werden.

Die ersten, richtig neuen AMD-Prozessoren auf Basis der neuartigen Bulldozer-Architektur werden dann wohl Orochi und Ontario sein, die ebenfalls für 2011 vorgemerkt sind.
AMD benötigt dringend eine neue Prozessorarchitektur, da die jetzige schon eine gesamte Dekade lang lediglich mehr oder minder große Updates erfahren hat. Wirklich konkurrenzfähig ist sie schon längere Zeit nicht mehr, wie die Tatsache, dass AMDs Topprozessor in den letzten Jahren lediglich 200 bis 250 Euro kostete, beweist.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) Madbomb 07.10.2009 - 17:45 Uhr
Und du meinst wenn AMD auf Grund der Leistung die Preise nicht höher ansetzen kann, ist das gut für AMD?
Und sicherlich werden die damit weniger Profit machen als es AMD selber lieb ist.
Und wenn vor 2012 nichts "wirklich neues" kommen wird, meinst du das wird dann besser?

Ich glaube das war die Aussage in dem Bezug!

Da kann man für AMD nur hoffen, das es mehr als nur ein shrink ist und sich noch verborgene Leistung im K10.5 verbirgt.
2.) KiTT 06.10.2009 - 15:41 Uhr
Die Tatsache sollte lediglich ein Indikator sein, du hast natürlich recht - und wir wissen das alle :)
Hm, ich habe mir noch nie einen AMD Prozessor gekauft. Gut, für meine Mutter hab ich einem Freund mal einen 2100xp abgekauft. Feiner Prozessor.
Orochi bedeutet im Japanischen Schlange. Na da bin ich aber mal gespannt, ob die Charakteristika übereinstimmen werden - ich wünsche es mir :)
1.) Jan-Nik 06.10.2009 - 11:13 Uhr
Konkurrenzfähig hat doch nichts damit zu tun, wie teuer das Topmodell ist. Toll das Intel Prozessoren >300 € hat und auch welche die schneller sind als die von AMD. Solange AMD mit dem Phenom II Profit macht, ist er aber trotzdem konkurrrenzfähig.