AMD stellt Server-Plattform Fiorano vor

AMDAnfang dieser Woche hat AMD nach sechs Jahren Stillstand eine vollständig made by AMD produzierte Serverplattform vorstellen können. Zuletzt überließ man Broadcom und Nvidia die Produktion von AMD-basierten Mainboards und Chipsätzen.

SR5650, SR5670 und SR5690 heißen die neuen Northbridges, die sich lediglich in der Anzahl der PCI-Express-Lanes, und damit auch der Verlustleistung, unterscheiden, wie die untenstehende Tabelle verdeutlicht. Zur Verlustleistung lässt sich im Allgemeinen sagen, dass diese deutlich besser als beim Konkurrenten ausfällt, wenngleich auch hier - wie bei CPUs und GPUs - gilt, dass ein herstellerübergreifender Vergleich oft nur schwer möglich ist, weil zur Ermittlung der Ergebnisse unterschiedliche Testverfahren zugrunde gelegt wurden.

.AMD SR5650AMD SR5670AMD SR5690Intel 5500Intel 5520
PCIe 2.0-Lanes2230422436
TDP Idle7,3 W7,6 W8,0 W10,0 W10,0 W
TDP Last12,6 W15,4 W18,0 W27,1 W27,1 W


Als Southbridge setzt AMD die so genannte SP5100 ein, die auf Desktopseite der SB710 stark ähnelt und dementsprechend neben sechs SATA-Ports, einem IDE-Anschluss, sechs herkömmlichen PCI-Anschlüssen auch Raid 0/1/10-Unterstützung bietet.

Unterstützt werden die neuen Opteron-Serien 1300, 2300 und 8300 mit bis zu sechs Kernen pro Prozessor. Deshalb werden alle drei neuen Northbridges auch Hypertransport 3.0 unterstützen, das bei den Vierkernern bis zu 4,4 GT/s (17,6 GB/s) schnell ist und bei den Sechskernern gar bis zu 4,8 GT/s (19,2 GB/s).


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) N1truX 24.09.2009 - 08:24 Uhr
Naja zudem hat man so auch mehr Einfluss auf die Prozessoren. Man weiß ja nicht wie viel Leistung brach lag, nur weil da einige Funktionen nicht richtig genutzt wurden. Und auch der Stromverbrauch ist wichtig, weil für die Serverbetreiber mehr oder minder egal ist was die CPU zieht, sondern was das System verbraucht.
Mit einer sparsamen NB / SB Kombi ist AMD also schonmal gut beraten. Zudem bedeutet das ja auch weitere Umsätze/Gewinne für AMD - Soll ja auch helfen.
1.) SirGollum 23.09.2009 - 19:44 Uhr
Wird ja auch endlich mal Zeit das HT 3.0 in dem für AMD doch viel wichtigeren Servermarkt einzug hält! Ich denke einfach das gerade der Istanbul einen Geschwindigkeitsschub davon tragen kann. Und AMD bietet nun wie im Endkundenmarkt alles aus einer Hand, was ich denke auch viele Unternehmen positiv finden.