HD 5870 und HD 5850 morgen nur Papiertiger?

AMDMorgen soll der mit Spannung erwartete Launch der neuen AMD-DirectX 11-Grafikkarten zelebriert werden. Im Netz sind vorab bereits eine Reihe von Bildern zu finden und die finalen Spezifikationen wurden schon vor einigen Wochen aufgedeckt. Kurz vor dem Launch macht einzig und allein die Verfügbarkeit Bange, nachdem sich auch abzeichnet, dass die von uns publizierten Preise, nämlich 299 US-Dollar für die HD 5850 und 399 US-Dollar für die HD 5870, so übernommen wurden.

Wie jetzt die Kollegen von Hexus berichten, wird AMD zum Start zwar etwa 50.000 bis 100.000 Grafikchips, die übrigens im Verhältnis 4:1 zugunsten der HD 5870 vorliegen sollen, bereitstellen können, allerdings sollen lediglich 10 Prozent davon für den Endkundenmarkt gedacht sein. Besonders viel zweigt sich im Vorfeld offenbar Dell ab, die gerüchteweise zum Windows 7-Start am 22. Oktober mit DirectX 11-fähigen Desktop-Systemen werben wollen.

Wer also in den Besitz einer brandneuen AMD-DirectX 11-Karte kommen möchte, sollte morgen wachsam sein. Denn es wird vermutlich das Gesetz gelten: Wer zurerst kommt, mahlt zurerst. Mit etwas Glück wird man sich aber bereits in den nächsten Stunden ein Exemplar sichern können, denn in den USA liegen schon erste Listungen vor, und zwar zu den oben genannten Preisen.

Einem Bericht der Kollegen von Computerbase zufolge soll die nächste große HD 5800-Welle dann um den 10. Oktober herum folgen. Für den selben Zeitraum werden dann auch schon die neuen Mittelklasse-Grafikkarten unter der Bezeichnung HD 5700 erwartet.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

13 Kommentare

13.) Duplex 23.09.2009 - 15:40 Uhr
jop seh ich auch gerade

auch wen mich da stört das die aufn alten 186er treibe von nvidia testen , da kann man ruhig die neuesten nehmen ( 191.00 )

aber respekt , da die 5850 ~200-210€ kosten wird ein echter geheimtipp
12.) Phenocore 23.09.2009 - 14:44 Uhr
Ausschließlich? Na wir wollen mal nicht verallgemeinern. Ich zum Beispiel hielt mich bloß dezent zurück und wartete die Benchmakrs ab ;)

Apropos Benchmarks. Die HD 5850 schlägt ebenfalls die GTX 285!

http://www.techpowerup.com/reviews/ATI/ ... 870/1.html
11.) Duplex 23.09.2009 - 12:35 Uhr
ja aber ausschlislich eXEC blieb hier realistisch , wo andere von 60% < gesprochen haben
10.) cashman5 23.09.2009 - 11:49 Uhr
das die 5870 nicht an die gtx 295 herankommen würde war doch klar, dafür hat sie aber nur einen chip und kann somit immer auf die leistung zurückgreifen ohne auf sli-profile etc angewiesen zu sein
9.) eXEC 23.09.2009 - 11:47 Uhr
Die Karte ist imo genau das, was ich bereits vor Monaten prophezeit habe: 35% schneller, als eine GTX-285.

Trotzdem ist sie imo ein voller Erfolg!
- Das AF ist besser geworden
- Die Leistungsaufnahme im Idle ist hervorragend
- Das Kühlsystem ist leiser und kühler verglichen mit HD4890/GTX-285
- Sie unterstützt DX11/SM5
- Ausgeglichene Leistung: ENDLICH ordentliche Textur- und Rasterizer-Leistung
- 35% Mehr Leistung als die aktuell schnellste Single-Grafikkarte GTX-285

Das einzige was einen etwas faden Beigeschmack hat, ist das weiterhin 256bit dünne Speicherinterface. Ich schäzte dadurch hat man etwa 20% Performance hergeschenkt, verglichen mit 512bit. Auch 384bit hätten es getan, aber mit 256 ist es doch etwas dünn besetzt und sicherlich die größte (und einzige) Schwachstelle der Karte. Einer GTX-295 ist man zwar in Benchmarks hinterher, hat aber:
- Mehr Videoram
- Neue Architektur mit DX11
- Viel leiserer Lüfter
- Viel niedrigerer Stromverbrauch
- Keine SLI-Probleme wie Mikoruckler, Inputlags, Treiberabhängigkeit
-> Kurzum ein besseres Spielevergnügen.

Wenn ich aktuell eine HighEnd-Karte kaufen würde, wäre es garantiert die HD5870. Sie ist momentan am ausgeglichensten, nur der Preis ist relativ hoch. Aber das ist bei einem Technologievorsprung ganz normal, er wird fallen, sobalt Nvidias Grafikkarten released wurden.
8.) Duplex 23.09.2009 - 08:07 Uhr
und was sagte ich , eine GTX295 fetzt die karte letzen endes net weg , anders als die AMD benches gezeigt hatte

war auch zu erwarten

jedoch hammer wie gut die mithalten kann =D

Quelle: CB
7.) Madbomb 22.09.2009 - 21:53 Uhr
Ich verstehe den Sinn der Argumentation nicht ganz.
Ich habe immer gedacht, es ist besser wenn bereits eine breite Masse zum Launch verfügbar ist.
Wenn nur eine geringe bis garkeine Verfügbarkeit zum Launch gegeben ist, überwiegt doch die Nachfrage dem Angebot und das treibt den Preis hinauf.
Außerdem ist es doch angenehm wenn man die Wahl zwischen verschiedenen Herstellern hat und man zudem nicht mehrmals am Tag die Händler durchforsten muss um eine zu ergattern.
Zumal, wer keine Karte kaufen will zu denen es noch keine unabhängigen Tests gibt, der kauft einfach noch keine. Dafür hat man aber wie zuvor erwähnt weniger negative Dinge die einen vom Kauf abhalten.

Also ich bin ganz klar für eine frühe und breite Verfügbarkeit und freue mich schon auf den morgigen Tag auch wenn hier das Gegenteil der Fall sein wird!
6.) Duplex 22.09.2009 - 21:06 Uhr
die preise direkt nach dem launch in "annehmbaren preisregionen" ??

hab ich was verpasst ?

du solltest wissen das die in den ersten tagen noch total "überteuert" sind im verlgiech zu was sie fallen

eine Nvidia 8600GT hat zum release punkt exakt 160€ gekostet

bereits 2tage später war die selbe karte um 30€ günstiger !

klar das ist aber lange her..
5.) cashman5 22.09.2009 - 20:50 Uhr
Ich find es auch besser wenns so läuft wie beispielsweise beim Lynnfield wo das meiste schon vorher bekannt war und auch viele schon zu bekommen war. zum einen kann man sich dann darauf einstellen wann die neuen sachen kommen und man spart sich auch den stress, immer wieder nach verfügbarkeiten suchen zu müssen. Ganz nebenbei bewegen sich die preise so direkt nach dem launch schon in annehmbaren Preisregionen.
Und das die sachen vor dem offiziellen launch verfügbar sind is doch kein prob, niemand wird gezwungen die katze im sack zu kaufen.
4.) Duplex 22.09.2009 - 19:57 Uhr
haben wir das gesagt ?

das hat niemand behauptet

nur zeig mir Heute noch einen unabhängigen bench , den gibts net ;-)

und deswegen würde ich net riskiren und kaufen nacher ist die schlechter als erwartet oder besser so das eine in den fall 5850 z.b lohnen würde
3.) Federvieh 22.09.2009 - 19:37 Uhr
Diese eure Argumentation verstehe ich nicht ganz. Was hindert mich als Käufer daran, eine Karte erst dann zu kaufen, wenn alle Specs bekannt sind und sie unabhängig gebencht wurde, obwohl es sie schon massig im Handel zu kaufen gibt?
Natürlich muss man dabei seine eigene Ungeduld bezwingen :-D
2.) Duplex 22.09.2009 - 18:20 Uhr
eben lieber papierlaunch als karten erst kaufen und dannach sehn wie gut sie sich schlägt


und wen man erst nen papiertlaunch macht , sollten die karten ggf. im handel sein , bis man sie kaufen wird dauert das , ggf. macht sich das auf die preise bemerkbar =D


mir selber gings eh aufn sack , dauernd Fotos zu sehn , aber kein unabhängigen bench -.-
hoffentlich ist das morgen geschichte^^
1.) eXEC 22.09.2009 - 17:48 Uhr
Ich bin froh, dass nun wieder ein Paper-Launch betrieben wird. Das hatte mich damals bei der HD48x0-Serie bereits aufgeregt, dass man die Karten schon im Handel kaufen konnte, aber noch nichtmal die Specs, geschweige denn Tests draußen waren. Lieber jetzt einen Paper-Launch und gleich die Karten für die Käufer offen legen, als ein HardLaunch in 3 Wochen, wo bereits 2 Wochen vor dem offiziellen Launch Karten zu kaufen sind, aber noch nichtmal die Anzahl der SPUs offiziell bekannt sind. So kann nun jeder, der einen Shop mit Verfügbarkeit findet, die Karten kaufen.
Nvidia machts übrigens schon länger so, der Release der 8800GT war z.B. ein reiner Paper-Launch, bis Karten wirklich verfügbar waren, vergingen etwa 4 Wochen.