AMD stellt Eyefinity für DirectX 11-Karten vor

AMDObwohl uns AMDs DirectX 11-Grafikkarten voraussichtlich erst am 23. September erwarten, hat man ein neues Feature der Pixelbeschleuniger, Eyefinity, schon vorab vorgestellt. Es soll mit AMDs DirectX 11-Karten ein und dieselbe Wiedergabe auf bis zu zwölf Monitoren ermöglichen.

Im Netz sind bereits erste Bilder und Videos aufgetaucht. AMD-Mann Rick Bergman gab zu verstehen, dass man für das Feature Eyefinity eng mit Samsung zusammenarbeite, zurzeit jene Monitore, nämlich mit besonders geringem Abstand, aber noch nicht im Handel erhältlich seien. Daraufhin sollen auch schon Acer, Dell, HP, MSI und Toshiba AMD Unterstützung zugesichert haben.
Die Chance, dass auch die laufenden Radeons nachgerüstet werden, darf ausgeschlossen werden. Laut Bergman böten erst die neuen DirectX 11-Karten die notwendige Rohleistung.

AMD Eyefinity (3 Bilder)
AMD Eyefinity

Die zum Launch erwarteten Karten HD 5850 und HD 5870 sollen alleine lediglich drei Bildschirme gleichzeitig betreiben können. Wie wir aus erster Hand erfuhren durften, wird es aber beispielsweise auch eine so genannte HD 5870 Six geben, die - der Name verrät es - den gleichzeitigen Betrieb von bis zu sechs Bildschirmen ermöglicht. Wie die Zwölf-Monitor-Kombi zustande kommt, verriet Bergman noch nicht - möglicherweise könnte hier eine Crossfire-Konfiguration der Schlüssel zum Erfolg sein.

Ganz neu ist der Betrieb mehrerer Bildschirme mit einer Grafikkarte übrigens nicht, Matrox war hier bisher mit seinen Grafiklösungen DualHead2Go und TripleHead2Go Vorreiter.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

9 Kommentare

9.) Kurosch 14.09.2009 - 17:20 Uhr
hier sind paar bilder zur HD 5870 Six:

http://www.fudzilla.com/content/view/15489/1/
8.) heto 11.09.2009 - 19:56 Uhr
Kurosch:
OT meine frage aber was ist aus matrox geworden?


Die produzieren weiterhin ihre Grafikkarten für Cad, Videobearbeitung usw.

mfg heto
7.) Kurosch 11.09.2009 - 16:09 Uhr
OT meine frage aber was ist aus matrox geworden?
6.) curie 11.09.2009 - 15:20 Uhr
Matrox wird sich jetzt mit Sicherheit ärgern....
5.) Kurosch 11.09.2009 - 15:06 Uhr
das einzige was mich verwundert ist warum die dann dell monitore in dem preview benutzen und kein model von samsung?
4.) PCuser90 11.09.2009 - 14:59 Uhr
Die Arbeit mit mehreren Bildschirmen ist ja ganz nett, solange man auf verschiedenen Bildschirmen verschiedene Dinge bearbeitet. Aber ein Fenster - besonders in Spielen oder Videos - selbst bei einem Word-Dokument würde es mich stören^^ - komplett auf 3, 6 oder noch mehr (ATI hatte gestern ja eine Demo mit 24 Bildschirmen!) aufzusplitten, um dann an den Bildschirmrändern nix mehr anständig sehen zu können - das ist absolut nichts für mich! Schaut euch mal das dritte Bild mit dem zerstückelten Menü an, also bitte! Auf das Feature kann ich wirklich verzichten, zumal man erst mal das Geld für diese - vermutlich sehr teuren, da "fast randlosen" Bildschirme - haben muss.
Entweder man baut gleich so große Bildschirme mit einer anständigen Auflösung oder aber man löst die Grafik so auf, dass die Grafil quasi hinter den Bildschirmrändern weitergeht - so als wären Gitterstäbe vor dem Bild.
Übrigens könnte die Kooperation mit Samsung noch einen anderen Hintergrund haben: Samsung kann neue, teure Bildschirme, die natürlich "extra für Eyefinity zertifiziert sind", verkaufen - und ATI bekommt dafür den superschnellen GDDR5-Speicher zu günstigeren Konditionen...
Bevor mich jetzt alle auseinandernehmen - das war nur sone Überlegung^^
3.) Kurosch 11.09.2009 - 14:54 Uhr
kein problem ;) wobei das interessante ist ja das es um die auflösung und nichts anderes geht...
2.) KonKorT 11.09.2009 - 14:49 Uhr
Danke für den Hinweis! Habe es auch mal in die News eingebettet.
1.) Kurosch 11.09.2009 - 14:47 Uhr
hier ein link von youtube hier tom clancy's hawks @ 5760x2400
http://www.youtube.com/watch?v=mzGtxlaPQqY&