ATIC übernimmt Chartered Semiconductor

UnternehmenDas arabische Unternehmen ATIC, das vor wenigen Jahren einen Großteil der AMD-Fertigungsstätten übernommen hat, will sich nun offenbar auch beim Auftragsfertiger Chartered Semiconductor Manufacturing einkaufen.

Per Pressemitteilung informieren beide Unternehmen heute darüber, dass ATIC jede Stammaktie von Chartered Semiconductor für 2,68 Singapur-Dollar erwerben wird, was umgerechnet insgesamt 1,8 Millarden US-Dollar entspricht. Daneben fallen wandel- und rückzahlbare Vorzugsaktien in Höhe von 2,2 Millarden US-Dollar an. Summa summarum wird ATIC der Deal also rund 4 Millarden US-Dollar kosten. Nach laufendem Stand wird die Transaktion noch innerhalb dieses Jahres abgeschlossen sein.

Mit Chartered Semiconductor kauft ATIC einen Konkurrenten am Markt weg. Man will mit ihm vor allen Dingen die Volumenfertigung ankurbeln, während die AMD-Fabs bzw. Globalfoundries weiter für die modernsten Fertigungsprozesse eingesetzt werden soll.

Zurzeit besitzen die Board of Directors von Chartered Semiconductor sowie das Unternehmen Temasek Holdings etwa 62 Prozent der Anteile Chartered Semiconductors. Ohne ihre Einstimmung wäre eine Übernahme nicht möglich, doch sollen sie ebenfalls schon eine bindende Verpflichtung unterzeichnet haben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) Undergroundking 07.09.2009 - 17:15 Uhr
"....vor wenigen Jahren einen Großteil der AMD-Fertigungsstätten....."
sollte das nicht eher "vor wenigen Monaten" heißen... ;)
1.) (th) 07.09.2009 - 16:46 Uhr
tjo da wird das 'Öl von morgen' gekauft... unglaublich welche summen da fliessen