Intel: Zwei neue Zwei- und Vierkerner

IntelIntel hat im Laufe dieser Woche vier neue Prozessoren vorgestellt, darunter zwei neue Dual-Cores und zwei neue Quad-Cores. Allesamt werden in 45 Nanometer gefertigt und runden die jeweilige Produktreihe nach oben hin ab.

Auf Dual-Core-Seite lichten sich zwei neue Celeron-Prozessoren, und zwar Celeron E3200 und Celeron E3300. Sie unterscheiden sich lediglich in der Taktfrequenz voneinander. Taktet der E3200 die zwei Kerne mit jeweils 2,4 GHz, so sind es beim E3300 2,5 GHz. Ansonsten verfügen beide Prozessoren über einen 200 MHz schnellen Front Side Bus, 1 MiB L2-Cache und sind mit 65 Watt TDP spezifiziert. Besonders erwähnenswert ist noch die Unterstützung der Intel-Virtualisierungstechnologie, die gerade mit Blick auf den in Windows 7 implementierten, virtuellen Windows XP-Modus von Bedeutung sein kann.

.E3200E3300Q9505Q9505s
Verfahren45 nm45 nm45 nm45 nm
Takt2x 2,40 GHz2x 2,50 GHz4x 2,83 GHz4x 2,83 GHz
L2-Cache1 MiB1 MiB2x 3 MiB2x 3 MiB
FSB200 MHz200 MHz333 MHz333 MHz
TDP65 W65 W95 W65 W
Preis$43$53$213$277


Im Quad-Core-Lager heißen die Neulinge Core 2 Quad Q9505 und Core 2 Quad Q9505s. Der Suffix s steht hier erneut für ein besonders sparsames Modell, was sich bei der TDP - 65 statt 95 Watt - zeigt. Leistungstechnisch sind die beiden neuen Prozessoren absolut deckungsgleich. Jeder Kern wird mit 2,83 GHz angesprochen, der Front Side Bus ist 333 MHz schnell und es kommen 2x 3 MiB L2-Cache zum Einsatz. Gegenüber den Top-Prozessoren der Core 2 Quad-Reihe sind sie damit lediglich beim L2-Cache beschnitten, der halb so groß ausfällt - selbiges Schicksal ereilte bereits die Prozessoren Core 2 Quad Q9300 und Q9400.

In Intels offizieller Preisliste werden die beiden neuen Celeron-Prozessoren für 43 und 53 US-Dollar geführt. Hierzulande kann man den E3200 bereits ab 38 Euro erwerben, für den E3300 müssen 47 Euro hingeblättert werden - die Preise haben sich also schon gut eingependelt.
Die beiden Core 2 Quad Q9505-Prozessoren werden nach Intel-Liste für 213 und 277 US-Dollar verkauft, was zurzeit in Straßenpreisen von 197 Euro beim Q9505 mündet - der Q9505s ist im Retail-Markt noch nicht auffindbar.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) Phenocore 07.09.2009 - 15:48 Uhr
Der Hacken ist, dass der Athlon II X2 240, der schneller ist als ein E5300 mit 2 MB Cache, nur $60 Dollar kostet. Ein E3300 für $53 lohnt sich daher nicht.

E3200 für $43 ist da schon attraktiver. Ist zwar teurer als der neue Sempron von AMD, dafür aber auch mit 2 Kernen ausgestattet. Der Celeron E3200 platziert sich also Leistungsmässig zwischen Sempron und X2 240 und der Preis liegt auch dazwischen. Muss man bei so was einen Hacken suchen?
1.) Zero-11 06.09.2009 - 15:52 Uhr
Ein Celeron mit so viel Cache wo ist der Haken?