DDR2- und DDR3-Preischeck: Tohuwabohu

RamZuletzt berichteten wir Ende des Jahres über die Preissituation am Speichermarkt. Damals befanden sich die DDR2- und DDR3-Preise immer noch auf einem kümmerlich niedrigem Niveau aus Herstellersicht, nachdem zuvor die Preise wieder kurzzeitig anzogen - im Prinzip begleitet die Speicherbranche das Problem der zu geringen Preise schon seit einigen Jahren.
Umso erstaunlicher ist der Blick auf den Status quo. Speicher ist in den letzten Wochen wieder richtig teuer geworden, wobei man noch zwischen DDR2 und DDR3 differenzieren muss! Die künstlich erzeugte Knappheit der Hersteller sowie gleichzeitig hohe Nachfrage scheinen Wirkung zu zeigen.

. DDR2-667 DDR2-800 DDR2-1066
512 MiB 4,33 EUR 5,50 EUR 21,99 EUR
1024 MiB 9,42 EUR 9,00 EUR 13,00 EUR
2048 MiB 18,40 EUR 17,90 EUR 24,90 EUR
4096 MiB 38,00 EUR 40,28 EUR 44,55 EUR


Bei den 512 MiB-Modellen zeigt sich noch nicht, dass die Preise angezogen haben, weil der Markt im Allgemeinen nur noch eine Nische darstellt. Bei den 1024-, 2048- und 4096 MiB-Varianten muss man dann allerdings immer knapp 50 Prozent mehr rechnen als noch vergangenen Dezember, wobei anzumerken ist, dass DDR2-667 und DDR2-800 rasanter im Preis gestiegen sind als DDR2-1066, der gerade mit steigender Kapazität fast schon DDR2-800-Niveau erreicht und damit erstmals bedingt empfehlenswert ist.
Heute wie damals ist dagegen DDR2-800, DDR2-667 klar vorzuziehen. DDR2-800 ist genauso günstig, bietet aber theoretisch 20 Prozent mehr Performance.

. DDR3-1066 DDR3-1333 DDR3-1600
1024 MiB 9,81 EUR 12,00 EUR 21,90 EUR
2048 MiB 24,00 EUR 29,70 EUR 27,18 EUR
4096 MiB 48,00 EUR 58,90 EUR 64,90 EUR


Die DDR3-Preise sind seit unserem letzten Vergleich alle gefallen, und zwar um durchschnittlich gut 20 Prozent. Besonders erfreulich ist die Entwicklung des einst so teuren DDR3-1600-Speichers, welcher bei 2048 und 4096 MiB Kapazität preislich sehr attraktiv gestellt ist.
Ebenfalls im Preis gefallen, aber nicht um jene Faktoren, ist DDR3-1333, der damit inzwischen nur noch weniger empfehlenswert ist. Der Aufpreis zu DDR3-1600 ist meistens gering und DDR3-1066 oftmals deutlich günstiger.

Anzumerken ist noch, dass auch die DDR3-Preise wieder angezogen haben, wenn man nicht unseren letzten Beobachtungszeitraum, Dezember 2008, als Referenz nimmt. Im April/Mai 2009 waren sie rund 15 Prozent günstiger als heute.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

4 Kommentare

4.) Luk Luk 21.08.2009 - 16:53 Uhr
Ich hab vorgestern ein neues Paket 2x 2GB DDR2-1000 von OCZ gekauft. Der war sogar billiger als mancher DDR2-800 Riegel. Hat nur 37€ gekostet......

http://www.alternate.de/html/product/Ar ... =DDR2-1000

Laufen normalerweise auf 2,1V, bei mir aber stabil auf 1,88V!

B2T: Ich fand die Preise bis jetzt eigentlich perfekt (bis auf DDR3).......Damals hatte noch 2x 512MB DDR2-800 um 115€ gekostet......in dem Sinne müsste man den Preis aktuell auch als ok empfinden...
3.) eXEC 19.08.2009 - 21:26 Uhr
Was ich erstaunlich finde, als ich meinem RAM gekauft habe (April) kostete dieser 85€ - Speziell für den i7 getesteter und zertifizierter OCZ-RAM im TrippleChannel DDR3-1333 CL7 (OCZ3X1333LV6GK) für 85€ damals. Heute kostet der gleiche RAM beim günstigsten Anbieter 105,70€... Die Preise sind also schon ziemlich saftig noch oben gegangen.
Insgesamt ist meine Hardware seit Kauf praktisch überhaupt nicht im Preis gesunken, der i7 kostet jetzt etwa 10% weniger, das Board ist beim Preis gleich geblieben und der RAM ist sogar teurer geworden um ungefähr den Aufpreis, den der CPU günstiger ist. Bei meinem damaligen AM2 System ist der Neupreis innerhalb von 6 Monaten um die Hälfte gesunken(!)
Man merkt, dass AMD momentan gegen die Bloomfield nichts in der Hand hat. Intel kontrolliert dieses HighEnd Marktsegment und kann daher die Preise frei auswählen. Glücklicherweise ist ein i7 sowieso für die wenigsten interessant, den meisten reicht ein AM3 Phenom.
2.) KonKorT 19.08.2009 - 19:00 Uhr
Jo, ist so, kein Zahlendreher drin. ;)
1.) SunBlack 19.08.2009 - 18:46 Uhr
Ist bei 2GiB DDR3-1333 & DDR3-1600 nen dreher drin oder ist der schnellere wirklich billiger?