Nvidia Geforce G210 für Retail-Markt im Oktober?

NvidiaWie die Seite HKEPC berichtet, wird Nvidias Anfang Juli präsentierte Grafiklösung Geforce G210 ab 20. Oktober auch im Retail-Markt anzutreffen sein. Bislang war die erste Nvidia-Desktop-Karte im 40 Nanometer-Prozess lediglich dem OEM-Markt vorbehalten, konnte dort aufgrund von Lieferschwierigkeiten bisher aber auch noch nicht groß punkten.

Die Geforce G210 setzt auf den GT218-Kern, der sich nicht nur durch 40 Nanometer-Fertigungsweise auszeichnet, sondern auch DirectX 10.1-Unterstützung.
Aus technischer Sicht ist er mit 16 Shader-, 8 Textur- und 4 Rastereinheiten ausgestattet, der 512 MiB große DDR2- oder GDDR3-Speicher kommuniziert über 64 Datenleitungen mit dem Chip.

Nvidia Geforce G210

Die Taktraten fallen für Chip und Shader mit 589 und 1402 MHz relativ human aus und sorgen für 67 Gigaflops Rechenleistung, 4,7 Gigatexel pro Sekunde Texturfüllrate und 2,4 Gigapixel pro Sekunde Pixelfüllrate. Die Speicherbandbreite beträgt entweder 8,0 GB/s oder 12,8 GB/s, abhängig davon, ob 500 MHz schneller DDR2-Speicher oder 800 MHz schneller GDDR3-Speicher zum Einsatz kommt.

Anfang Juli hatte Nvidia neben der Geforce G210 auch die so genannte Geforce GT 220 vorgestellt, die auf dem Papier mindestens doppelt so schnell ist. HKEPC nennt sie in seinem Bericht aber nicht, so dass sie möglicherweise tatsächlich dem OEM-Markt vorbehalten bleibt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare