Nvidia Ion LE ohne DirectX 10 für OEM-Markt

NvidiaIm aktuellen Geforce 190.38-Treiber findet sich in der inf-Datei ein neuer Grafikchip: Nvidia Ion LE. Fudzilla hat sich daraufhin umgehorcht und in Erfahrung bringen können, dass es sich um eine abgespeckte Variante Ions handelt, die jedoch dem OEM-Markt vorbehalten scheint.

Demnach soll beim Ion LE die DirectX 10-Unterstützung fehlen. Ferner heißt es, dass der Chipsatz speziell auf Windows XP zugeschnitten sei.
Inwiefern die hardwaretechnischen Änderungen aussehen, bleibt offen. Am Wahrscheinlichsten gilt, dass Nvidia die Geforce 9400-Grafiklösung lediglich um DirectX 10 beschnitten hat, ein nicht DirectX 10-fähiger Nvidia-Beschleuniger wäre nämlich erst wieder in der Geforce 7-Reihe zu suchen.

Wann es erste Nvidia Ion LE-Chipsätze zu kaufen geben wird, ist offen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare