Nvidia: 5000 SPs, 11 nm 2015 Realität

NvidiaAnfang dieses Jahres schied David Kirk als Nvidia-Chefentwickler aus und Bill Dally übernahm seinen Posten. Die in wenigen Monaten erwartete, erste DirectX 11-Generation wird wohl noch die Handschrift Kirks tragen, doch schon die darauffolgenden Chips sollten maßgeblich nach den Ideen Dallys umgesetzt werden.
Gegenüber den japanischen Kollegen von [DAC] gab er jetzt einen weiten Ausblick.

Kirk sagte über die Nvidia-Grafikkarten in sechs Jahren folgendes:

"In 2015, the 11nm-generation will have 5,000 floating point arithmetic cores, a performance of 20TFLOPS per chip with an operating frequency of 3GHz, and a memory bandwidth of 1.2TB/s."

Kirk glaubt also, dass bis 2015 High-End-Grafikkarten rund 5000 Streamprozessoren besitzen werden und dank etwa 3 GHz Taktfrequenz auf sage und schreibe 20 Teraflops kommen werden. Dies wäre eine Steigerung der theoretischen Rechenleistung im Vergleich zu heutigen High-End-Karten ala GTX 285 um Faktor 20.
Die Speicherbandbreite soll 2015 bei etwa 1200 GB/s liegen und damit etwa um Faktor 8 ansteigen.

Möglich soll die starke Leistungssteigerung nicht nur dank Weiterentwicklungen werden, sondern auch dank der immer kleiner werden Fertigungsprozesse. Bis dahin sollen nämlich Grafikchips in 11 Nanometer gefertigt werden können. Gegenüber 55 Nanometer verspricht der Chip theoretisch nur 1/25 der Fläche einzunehmen.

Einen ähnlichen Ausblick gab Nvidia noch Mitte letzten Jahres.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

7 Kommentare

7.) Jooni 31.07.2009 - 18:59 Uhr
Kommt mir das nur so vor oder hat sich die Planung von nvidia innerhalb von einem Jahr um 2 Jahre nach hinten verschoben? Beim letzten wurden noch 2013 die 20TFLOPS geplant.
Mal gucken ob das so weiter geht. Dann würde das erst...*kurz rechnen*...NIE was werden :D
6.) CandyMan10 31.07.2009 - 18:29 Uhr
Hehe, da hab ich was angefangen,.... huhuhuhu :-)
5.) Duplex 31.07.2009 - 17:24 Uhr
warum nicht gleich ein weiterentwickeltes gehirn der neuen generation mit verbesserten speichermanagement =D ,30% mehr leistung und 200% mehr speicher
4.) Phenocore 31.07.2009 - 16:59 Uhr
Hihi, bei dem offtopicthema mach ich auch gerne mit

Mutationen entstehen ja erst bei der Geburt der nächsten Generation. Also wenn nVidia über über-über-nächste Generation spricht, wäre eine passende Analogie, wenn wir von unseren Enkelkindern reden, die dann von mir aus nicht nur 20cm größer sind, sondern im Falle von CandyMan10 dann auch noch 50 Prozent mehr an äußeren Extremitäten haben :lol:
Mit Genmanipulation ließe sich da sicherlich schneller was machen. Resistenz gegen Strahlung, Kiemen für Atmung unter Wasser und andere Späße :D
3.) moniduse 31.07.2009 - 16:32 Uhr
@CandyMan10: Analysten zufolge stehen die Chancen schlecht... Aber ein 25%iger Zuwachs an Augen liegt im Bereich des Möglichen... °°^^
2.) CandyMan10 31.07.2009 - 12:57 Uhr
.... und vielleicht wächst mir bis 2015 ein drittes Bein....

...das wäre ne Steigerung von 50% meines derzeitigen Bestandes...
1.) Civilizatior 31.07.2009 - 12:49 Uhr
Glaskugelvorhersagen sind immer wieder toll...
Abwarten und Tee trinken.