AMD Catalyst 9.7 online

AMDEs ist wieder an der Zeit, über die allmonatliche Onlinestellung eines neuen ATI-Grafiktreibers zu berichten. Der siebte Monat dieses Jahres bringt uns den Catalyst 9.7, welcher kein gewöhnliches Treiber-Update darstellt. Ähnlich wie Nvidias aktueller Geforce 190.38-Grafiktreiber verfügt der neue Catalyst über ein neu gestaltetes Control Center, welches auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig ist.

Die neue Oberfläche des Catalyst 9.7 beinhaltet einen kompletten Neuentwurf des Desktops & Displays Managers, welcher schneller zu konfigurieren sein soll. Des Weiteren wird Hydravision nun umfassend von Windows 7 unterstützt. Überdies bearbeitete der GPU-Spezialist auch den ATI Video Encoder. Dieser soll jetzt vollständig unter der 32- und der 64 Bit-Version von Windows Vista funktionieren und eine teilweise bessere Bildqualität mit sich bringen.

Catalyst 9.7: Neue Oberfläche

Angeblich wurde auch an der Spieleperformance gefeilt: So soll Crysis unter sehr hohen Qualitätseinstellungen (DirectX 10) Performanceverbesserungen von bis zu acht Prozent zeigen und Lost Planet einen Geschwindigkeitsboost von sieben bis elf Prozent bekommen haben. Außerdem soll die 3D-Leistung aller ATI-Grafikkarten unter Windows 7 generell angestiegen sein.

Laut den Release Notes unterstützt der Catalyst 9.7 im Desktop-Bereich alle Radeons seit der HD 2000-Serie. Die Voraussetzung dafür ist, dass mindestens Windows XP als Betriebssystem zum Einsatz kommt. Neben des neuen Catalyst Control Centers und der leicht verbesserte Spiele-Performance bringt der Treiber noch einige kleine Updates und Verbesserungen mit sich, die im Alltag allerdings kaum auszumachen sind, bei Interesse aber in den genannten Release Notes nachzulesen sind.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare