Aldi-PC mit Quad-Core-CPU für 499 Euro

UnternehmenNachdem Aldi im Jahr 1995 seinen ersten PC an den Mann brachte, etablierte sich die Marktkette deutschlandweit im OEM-Markt. Die Gründe dafür sind seit jeher einleuchtend: Gute Performance zu geringem Preis. Ab Montag dem 20. Juli dieses Jahres wird bei Aldi ein neuer Computer über die Kassen gehen, der sogar erstmals ein Upgrade für Windows 7 in petto hat.

  • AMD Phenom X4 9650
  • 4 GiB DDR2-Speicher
  • 640 GB SATA-Festplatte
  • ATI Radeon HD 4550


Der PC verfügt über einen AMD Phenom X4 9650 mit 2,3 GHz, 4 GiB DDR2-Speicher und eine 640 GB große Festplatte. Als Grafikkarte kommt eine Radeon HD 4550 mit einem 512 MiB großen GDDR3-Speicher zum Einsatz. Des Weiteren verfügt der neue Computer des Discounters - wie man es von Aldi kennt - über WLAN, HDMI, eSATA, 7.1 Audio, einen Cardreader und natürlich einen DVD-Brenner. Als Betriebssystem kommt die 32 Bit-Version von Windows Vista mit der Option zum oben genannten Upgrade (19,95 Euro extra) zum Einsatz. Weitere Inklusivsoftware sind unter anderem Works 9.0, Office Home & Student Trial sowie Corel Draw Essentials 3.

Performancetechnisch reicht es beim neuen Aldi-PC also bestenfalls für den Mainstream-Gamer, denn die etwas ältere CPU und vor allem die schwache Grafikkarte machen einem Grafikfeuerwerk einen fetten Strich durch die Rechnung.

Der neue Aldi-Computer kostet 499 Euro und wird ab Montag deutschlandweit unter der Bezeichnung "MEDION AKOYA E6300 D" erhältlich sein.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

8 Kommentare

8.) Undergroundking 19.07.2009 - 11:55 Uhr
windows 7 unterstützt 32 und 64 bit, von daher machen die 4GB ram sehr wohl sinn.
7.) SunBlack 19.07.2009 - 01:19 Uhr
Es macht schon einen Unterschied ob man 3Gb oder 4GB hat - denn man kann Rechner auch für andere Dinger außer zocken nehmen ;). Mir haben meine 3GB unter x86 auch nicht gereicht, wes wegen ich jetzt x64 habe (um meine 4 GB DDR3 nutzen zu können).

Allerdings gebe ich dir auch Recht, dass x86 nicht mehr vorinstalliert werden sollte. Langsam wird es Zeit nur noch auf x64 zu setzen, da x64 inzwischen genauso gut läuft/versorgt wird wie x86

@Recovery: Ich glaube man kann auf x64 wechseln.
6.) TRANSPORTER 18.07.2009 - 12:45 Uhr
Phenocore:
Ein 4 GB kit kostet kaum mehr als 3 GB. Dafür kannst du dual-chanel betreiben und später auf 64bit win 7 wechseln wo sie dann weniger "sinnlos" wären.

Ja, das verstehe ich schon. Es steht allerdings nicht auf der Hp vom Aldi, ob denn dieses Upgrade für Windows 7 auch ein 64 Bit System ist oder nur ein 32 Bit Windows 7 Home Premium ist :? :? :?

Und was hat es mit dieser "64 Bit Recovery DVD", die im Lieferumfang enthalten ist, auf sich? :?
Kann man damit manuel von dem 32 Bit Vista auf ein 64 Bit Vista upgraden?

An KodeX: Du hast ja recht mit dieser Grafikkarte macht es keinen Unterschied, ob man nun 3, 3,5 oder 4 GiB RAM nutzt ;)

MfG TRANSPORTER
5.) KodeX 18.07.2009 - 12:05 Uhr
TRANSPORTER:
Da kann man von den 4 GiB ja nur 3 GiB nutzen, somit "verschenkt" man 1 GiB, was ich irgendwie sinnlos finde.

Soweit ich weiß, kann ein 32 Bit Betriebssystem insgesamt mit maximal 4 GiB RAM rechnen. Da die Grafikkarte auch RAM hat (in diesem Fall 512 MiB) wird das Betriebssystem bei diesem Aldi-Rechner 3,5 GiB Arbeitsspeicher erkennen.

Im Grunde genommen ist deine Kritik aber nicht unberechtigt. Dennoch ist es leistungstechnisch egal, ob du nun 3, 3,5, oder 4 GiB RAM hast... zumindest mit einer Radeon HD 4550 :-P...
4.) Phenocore 18.07.2009 - 05:01 Uhr
Ein 4 GB kit kostet kaum mehr als 3 GB. Dafür kannst du dual-chanel betreiben und später auf 64bit win 7 wechseln wo sie dann weniger "sinnlos" wären.
3.) TRANSPORTER 18.07.2009 - 02:00 Uhr
KodeX:
Was ist denn an 4 GiB DDR2-Speicher so schlimm?

Ich hatte nicht schlimm gemeint (geschrieben), sonndern sinnlos.

Gegen 4 GiB DDR2-Speicher spricht ja nix, aber es bringt einem doch nichts, wenn man nicht ein 64 Bit System hat oder??
Da kann man von den 4 GiB ja nur 3 GiB nutzen, somit "verschenkt" man 1 GiB, was ich irgendwie sinnlos finde.

MfG TRANSPORTER
2.) KodeX 18.07.2009 - 01:50 Uhr
Was ist denn an 4 GiB DDR2-Speicher so schlimm?
1.) TRANSPORTER 17.07.2009 - 22:15 Uhr
Jaaaa, endlich mal wieder ein AMD System bei Aldi. :D :D
Mich hat das mit dem Logo von Intel genervt. Ihr wisst schon das Logo wo drauf stand, dass man ja darauf achten soll, dass Intel drin ist. :twisted: :twisted:
Dann hat diese Verurteilung Intels von der EU Kommission doch etwas erreicht. ;)
Ich wollte heute schon bei Saturn nachfragen, wenn denn die ersten AMD Systeme kommen, habe es dann aber gelassen :oops: wollte kein Ärger bekommen :roll:

Hardware-Infos:
4 GiB DDR2-Speicher

und dann das :? :? :?

Hardware-Infos:
Als Betriebssystem kommt die 32 Bit-Version von Windows Vista


,dann kann man doch nur 3 GiB Arbeitsspeicher nutzen. Ist das dann nicht irgendwie sinnlos?
Und noch was:
Hardware-Infos:
ein Upgrade für Windows 7..... (19,95 Euro extra)

Was ist das denn für ein Windows 7, ist das Windows 7 Home Premium 32 Bit Version oder 64 Bit Version?

Hier ist der Link von Aldi: http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/2827_13518.htm

Und noch eine Frage zu folgendem Zitat, entnommen von Aldi Hp: "Windows Vista® Home Premium 32 Bit mit neuer Media Center Benutzeroberfläche
(64 Bit Recovery DVD im Lieferumfang enthalten)"
Kann man sich somit ein 64 Bit System machen?

MfG TRANSPORTER