HIS stellt HD 4350 mit PCI-Express x1 online

AMDSeit wenigen Tagen findet sich auf der offiziellen Webseite des AMD-AIB-Partners HIS die so genannte HD 4350 iFan Native HDMI 512MB (64bit) DDR2 PCIe 1x wieder. Nennenswert machen sie ihre letzten beiden Stellen, nämlich 1x. Diese besagen, dass die Grafikkarte nicht über den typischen PCI-Express x16-Port angeschlossen wird, sondern über das PCI-Express x1-Interface.

Das PCI-Express x1-Interface ist mit etwa 2,5 statt 8,9 Centimeter Gesamtlänge weniger als ein Drittel so lang wie das PCI-Express x16-Interface. Zudem stellt es der Steckkarte lediglich 25 statt 75 Watt zur Verfügung. Das sind in der Regel für einen modernen Grafikbeschleuniger KO-Kriterien.

HIS HD 4350 iFan Native HDMI 512MB (64bit) DDR2 PCIe 1x

Mit der HD 4350 hat sich HIS die kleinste AMD-Karte im laufenden Portfolio herausgepickt. Entsprechend ihres Anschlusses wurde sie auf 12,1 x 18 x 2,2 Centimeter gestutzt und erfüllt damit auch die Kriterien einer so genannten Low-Profile-Karte. Die Leistungsmerkmale sind allerdings erhalten geblieben: 80 Streamprozessoren, 8 TMUs, 4 ROPs und 512 MiB DDR2-Speicher, der an 64 Datenleitungen angebunden ist.

Ein Blick auf laufende PCI-Express x1-Karten aus dem Desktop-Genre liefert Tristes: Lediglich eine 8400 GS lässt sich erspähen, die bei näherem Hingucken aber auch als Quadro NVS 295 verkauft wird. Mit veranschlagten 114 Euro ist sie deutlich teurer als ihr PCI-Express x16-Pendant, das ab 24 Euro von der einen in die andere Hand übergeht.
Wie viel die neue HD 4350 von HIS kosten soll und wann mit Lieferbarkeit gerechnet werden kann, verriet der Hersteller noch nicht.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

6 Kommentare

6.) Bulldozer 11.07.2009 - 21:05 Uhr
Man kann auch PCIex16 1x Karten im x16 Slot reinmachen, läuft super.
5.) touly 11.07.2009 - 12:33 Uhr
ah ich dahcte der oben genannte preis bezieht sich auf die neue karte
4.) eXEC 11.07.2009 - 10:28 Uhr
Der Preis ist noch überhaupt nicht genannt, woher willst du also wissen, dass er zu hoch ist? Und so viele Low-Profile Karten für PCIe gibt es nicht.... Lieber 35€ in ne neue Grafikkarte, als das ganze Mainboard tauschen, wenn z.b. die Onboard-Grafik ein Problem hat. Oder vielleicht will ja der kleine doch mal Need for Speed Underground spielen und Onboard reicht nicht aus - Dann nimmt man halt so eine LowBudget lösung
3.) touly 11.07.2009 - 01:57 Uhr
aber der preis sprengt doch den rahmen eines office pc und jeder pc hat wohl nen pci express 16x vergleichbare grafikkarten sind 5cm länger lohnt sich dann wirklich dieser preis?
2.) eXEC 10.07.2009 - 20:36 Uhr
Office-PCs mit defektem Onboard-GPU und LowProfile oder ohne x16 Slot
1.) touly 10.07.2009 - 20:19 Uhr
wofür brauch man sowas?