Kehrt Mushkin als Nvidia-Grafikpartner zurück?

NvidiaEinem Bericht auf Expreview zufolge wird Mushkin die Grafikkartenbühne wieder betreten. Die letzte und einzige Karte in den eigenen Reihen war die im Januar 2008 eingeführte Geforce 8800 GT, die unter der Verkaufsbezeichnung Mushkin 8800GT XP Back im Handel zu finden war.

Laut Expreview wird Mushkin sein Comeback mit insgesamt neun neuen Nvidia-Grafikkarten zelebrieren. Dabei ist auffällig, dass man ausschließlich auf die schnellen GTX 200-Grafikkarten (GTX 260, GTX 275, GTX 285) zurückgreift und die Geforce 9-Serie ausspart, die zurzeit noch Low-End und Mainstream bei Nvidia abdeckt.
Unter den neun Geforce GTX 200-Grafikkarten finden sich Varianten mit mehr Takt und Speichervolumen. Folgend eine Übersicht der geplanten Modelle:

  • Mushkin ultimateFX GeForce GTX260
  • Mushkin ultimateFX GeForce GTX260 (1792MB)
  • Mushkin ultimateFX GeForce GTX260 OC
  • Mushkin ultimateFX GeForce GTX260 OC2
  • Mushkin ultimateFX GeForce GTX275
  • Mushkin ultimateFX GeForce GTX275 OC
  • Mushkin ultimateFX GeForce GTX275 OC2
  • Mushkin ultimateFX GeForce GTX285
  • Mushkin ultimateFX GeForce GTX285 (2048MB)


Nicht nur das Aussparen von Low-End- und Mainstream-Grafikkarten deutet darauf hin, für wen Mushkin Grafikkarten produziert, nämlich Enthusiasten, sondern auch, dass jede Grafikkarte in einem stilvollem Holzkarton ausgeliefert wird.

Gemäß Expreview wird man mittelfristig nicht nur Nvidia-Grafikkarten im Angebot haben, sondern ebenso AMD-Grafikkarten, wobei hier genaue Modellnamen noch nicht genannt wurden. Wann die jetzt angekündigten Nvidia-Grafikkarten den Markt erreichen und vor allen Dingen zu welchen Preisen, ist ebenso noch unbekannt.
Kernsparte des amerikanischen Unternehmens sind übrigens Speicherriegel.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare