Matrox neue Karten kommen mit Mini-DisplayPort

GrafikkartenDer kanadische Grafikkartenhersteller Matrox, der sich Ende der letzten Dekade endgültig vom 3D-Spielemarkt verabschiedet hat und seither den Fokus auf Profi-Grafikkarten mit mehreren Monitoranschlüssen gelegt hat, hat im Laufe dieser Woche zwei neue Grafikkarten angekündigt, die noch innerhalb dieses Monats verfügbar werden sollen.

Die neuen Grafikkarten hören auf die Namen Matrox M9138 und Matrox M9148, kosten 395 und 629 US-Dollar, setzen auf den PCI-Express-Port, werden passiv gekühlt und stellen 1024 MiB Speichervolumen bereit.
Das Besondere an den zwei Neulingen ist, dass sie Apples Mini-DisplayPort unterstützen. Somit können drei (Matrox M9138) bis vier (Matrox M9148) Monitore ohne eine Zusatzbox mit jeweils bis zu 2560x1600 Pixeln angesteuert werden - bei zwei parallel geschalteten Matrox-Karten entsprechend sogar sechs (2x Matrox M9138) bis acht (2x Matrox M9148) Monitore.

Matrox M9148

Apples Mini-DisplayPort ist kompatibel mit dem offiziellen DisplayPort-Standard, allerdings - die vier Buchstaben lassen es erahnen - deutlich kleiner, so dass im Falle der doch recht schlanken Matrox-Karten (Low-Profile-Format) eine Unterbringung von insgesamt vier Anschlüssen überhaupt erst möglich wird.
Der Apple-Standard wurde bislang von den meisten Herstellern ignoriert, weswegen es auch nur sehr wenige Monitore gibt, die mit dem Anschluss zurecht kommen. In der Regel ist ein Adapter von Nöten. Dass Matrox jetzt auf den übrigens frei lizensierten Apple-Standard setzt, könnte Signalwirkung haben.

Sicherheitshalber liegen beiden Grafikkarten ein Adapter von Mini-DisplayPort auf DisplayPort bei. Die Matrox M9148 bietet zusätzlich noch einen DisplayPort-zu-DVI-Adapter, mit dem das Auflösungsvermögen dann allerdings auf 1920x1200 Pixel begrenzt ist, weil nur Single-Link-DVI-D unterstützt wird.
Die Adapter sind kompatibel mit Windows, Mac OS X sowie einigen Linux-Distributionen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) KiTT 29.06.2009 - 12:16 Uhr
Der schönste Tag meines Lebens war beim Erhalt meiner Matrox G200! (Möge meine Frau das hier nicht lesen ^^) Tolle Zeit. Hatten sich die TNTs echt die Zähne ausgebissen... Nun, immerhin kann man mit solch Grafikkarten (topicbezogen) sehr gut Poker spielen, denn 20 Tische zeitgleich brauchen schon ihren Platz.
1.) Duplex 28.06.2009 - 18:20 Uhr
die zogen sich zurück weil man den "unlukrativen" gamer markt nicht wollte , weil dadurch sehr viel entwicklungs arbeit und fertigungsarbeiten entstehn...

heute sieht man das Nvidia und AMd deutlich mehr erwirtschaften als Matrox *g*


dennoch immerhin haben die nun ne Karte mit über 1GB!
und 4monitor ausgänge sind doch auch respektabel !