Merom sticht Yonah aus

IntelMit der neuen Architektur hat Intel allem Anschein nach ein ganz heißes Eisen im Feuer. Nicht nur Conroe und Woodcrest sollen von der neuen Architektur enorm profitieren; auch der Notebook-Chip Merom soll, obwohl sich die Architektur sehr mit der des Yonah (aktuellen Pentium M) ähnelt, neue Performancerekorde einfahren. So hat man hinter verschlossenen Türen auf der CeBIT einen mit 2x 2,16 GHz taktenden Yonah mit gleichtaktendem Merom Core verglichen. Das Ergebnis ist sensationell - der Merom Core erreicht über 20 % mehr Performance als der Yonah in Quake 4. Oder auch anders ausgedrückt 137,4 FPS vs. 113,2 FPS. Auch wenn Intel sich auf einen speziellen Benchmark beschränkte, so werden die Vorzüge der neuen Architektur immer offensichtlicher. Indes gaben die Kollegen von ComputerBase an, dass ihnen ein Prototyp des Merom zur Seite gestellt war, auf dessen Performance man allerdings nicht näher eingehen dürfte. Trotzdem ließen sie es sich nicht nehmen zu sagen, dass der mit 2x 2,16 GHz taktende Merom einem aktuellen Athlon 64 FX 60 überlegen war.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare