HD-4800-Serie demnächst offiziell günstiger?

AMDAMDs Grafikkarten der HD-4800-Serie starteten unerwartet gut ins Rennen gegen die GTX 200-Reihe und können bis heute mit der leistungstechnisch überlegenen Konkurrenz mithalten. Auf diesem Erfolgskurs verfolgte man vor allem ein Rezept: Leistung pro mm². Gerade hier konnte man punkten, da Nvidias GT200 mit 576 mm² bis zu seinem Refresh ein wahrer Gigant war.
Doch der positive Trend des RV770 (RV790) hat in den letzten Monaten etwas nachgelassen, weswegen AMD laut VR-Zone im nächsten Quartal die Preise einiger HD 4800-Karten anpassen soll.

Präzise heißt das, die Jungs aus Sunnyvale die Preise von Radeon HD 4890 und HD 4870 von 249 sowie 199 US-Dollar auf 199 respektive 149 US-Dollar hinuntersetzen sollen. Im Zuge dieser Preissenkungen soll auch die Radeon HD 4850 unter 100 US-Dollar fallen.

Soweit so gut. Ein Blick in die einschlägigen Preisdienste verrät allerdings, dass man die HD 4850 schon jetzt ab 80 Euro erwerben kann, die HD 4870 ab 125 (512 MiB) respektive 140 Euro (1024 MiB) und die HD 4890 ab 175 Euro. Folglich möchte man meinen, dass die genannten Preissenkungen längst stattgefunden haben. Bestärkt wird dieser Verdacht bei Betrachtung einer Newsmeldung aus dem vergangenen März, in der ein Preisfall der HD 4870 auf jene 149 US-Dollar festgehalten wurde - wenngleich in der 512 MiB-Version.

Insofern sind die von VR-Zone genannten Preise etwas kritisch zu betrachten. Eine Preissenkung im Laufe des nächsten Quartals ist hingegen durchaus möglich, würde diese doch nicht nur weiteren Druck auf Nvidia ausüben, sondern auch die Lager an RV770- und RV790-Chips leeren, die noch in diesem Jahr durch DirectX 11-fähige RV8X0-Grafikkarten ersetzt werden sollen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare