AMD HD 6000-Reihe 2010 in 28 nm?

AMDWie unsere Kollegen von Bright Side Of News in einer ihrer neusten Meldungen berichten, wird AMD Globalfoundries' 28 Nanometer-Verfahren in der ersten Jahreshälfte 2010 einläuten und dieses auch prompt dazu nutzen, eine wirklich neue Architektur mit Blick auf DirectX 11 zu präsentieren - gehandelte Codenamen lauten hier R900 oder RV970, der Verkaufsname könnte, sofern AMD seinem Namensschemata treu bleibt, in HD 6000 münden.

Zuvor wird man allerdings im bereits auf den mobilen Grafikchips Mobility Radeon HD 4830 und HD 4860 sowie der Desktop-Karte HD 4770 eingesetzten 40 Nanometer-Verfahren eine neue Grafikkartengeneration aus der Traufe heben.
Gegenüber Bright Side Of News bestätigte eine AMD-Quelle zwar die sehr schlechten Yield-Raten des neusten Fertigungsprozesses des taiwanesischen Auftragsfertigers TSMC, verwies aber im selben Atemzug auch darauf, dass man für Nvidias G300-Chip aufgrund dessen Ausmaße eine noch miserablere Ausbeute erwarte und man selbst inzwischen kurz vor der Veröffentlichung der neuen Generation stände.

Zum RV870 selber, der als HD 5000 die Grafikkartenbühne betreten könnte, nennt man keine Details. Wie wir jedoch schon vielfach berichteten, wird es sich hierbei eher um einen erneuten Aufguss der R600-Architektur handeln, der nach dem Wissen über den ungefähren Start der wirklich neuen Architektur wohl auch nur Lückenbüßer für sechs bis neun Monate wird.

Globalfoundries wird zum Zeitpunkt, wenn AMD auf 28 Nanometer umsteigt, ebenso bereits 40 und 32 Nanometer-Verfahren im Programm haben - so zumindest einem Bericht auf Fudzilla zu entnehmen. Es ist demgemäß zu beobachten, dass AMD erneut einen Fertigungswechsel - wie schon zurzeit 45 Nanometer - schlichtweg überspringt und sofort auf dessen Half-Node setzt.
Zuweilen zeichnet sich ab, dass Nvidia trotz aller Widrigkeiten beim 40 Nanometer-Prozess bei 28 Nanometer noch voll auf TSMC setzen wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

12 Kommentare

12.) (th) 01.06.2009 - 22:26 Uhr
@w0mbat, sry bei RV870 meinte cih nicht den genauen Chip sondern die Modellreihe. Mal gucken ob nVidia eine X2 dagegen haelt...

http://www.gamestar.de/hardware/news/pr ... aufen.html
Geruecht das nVidia AMD kaufen moechte haha... und das ist auch der grund warum ich seit langer zeit kein Gamestar mehr gelesen hab....
11.) Cartman 01.06.2009 - 21:49 Uhr
Ich denke auch, dass erstmal die 5000er Reihe kommt. Vielleicht Mitte 2010 oder Ende 2010 die 6000er Reihe...sonst lohnt sich die 5000er Reihe ja nicht.
10.) w0mbat 01.06.2009 - 19:13 Uhr
Der RV870 wird bestimmt nicht gegen den GT300 "bestehen", da er gar nicht gegen diesen gerichtet ist. Dass soll der RV870x2 erledigen.
9.) (th) 01.06.2009 - 17:41 Uhr
Sollten die GPUs tatsaechlich zukuenftig in Deutschland gemacht werden, waere das sicher noch ein zusaetzlicher Kaufgrund fuer mich.
Schade dass sich RV870 nicht wirklich viel neues bietet, ich hoffe er wird stark genug sein um gegen GT300 zu bestehen (oder es wird wie damals - X800 als aufgebohrte 9800 gegen komplett neue 6800..., wobei technologisch Nvidia wohl diesmal nciht so vorn sein wird)
8.) Undergroundking 01.06.2009 - 16:29 Uhr
thx für den link w0mbat. sehr schöne fotos. persönlich freue ich mich jedenfalls auf die ersten ati gpus aus dresden.
7.) w0mbat 01.06.2009 - 13:34 Uhr
Hier kann man AMDs 45nm SOI "Istanbul", 32nm SOI Test-Waver und 28nm Bulk bewundern. So unwahrscheinlich sind die 28nm im H1 2010 also doch nicht.

-> http://www.pcper.com/comments.php?nid=7237
6.) Crimson II 01.06.2009 - 13:16 Uhr
Verarsche ist das nicht. Die Leistung wird wieder um einiges steigen und auch DX11 wird beim RV870 mit auf der Habenseite stehen. Ich finde neun Monate nicht schlimm, die Frage ist viel mehr, wird AMD einen Shrink auf 28nm beim RV870 machen, ehe der RV970 kommt?
5.) Weiser 01.06.2009 - 12:36 Uhr
Warum gelingt es TSMC nicht endlich einmal, den 40nm-Prozess auf gescheite Yieldraten zu bringen? Das nervt. Es vergeht jede Menge Zeit und nichts passiert.
Von AMD empfinde ich ihr Verhalten irgendwie auch als Kundenverarsche! Was soll das denn. Die Kunden glauben mit dem RV870 einen neuen Highendchip in Händen zu halten, und dann kommt schon ein halbes oder max. dreiviertel Jahr ein richtiger Highendchip hinterher. Da weiß man ja als kluger vorrausschauend planender Käufer überhaupt nicht, was man machen soll. Wie steht denn dann ein RV970 zum GT300. Wird Nvidia schnell wieder ins Hintertreffen geraten? Die Leistungsgefilde werden sich verschieben. Was muss bspw. eine Karte leisten um sich Mainstream schimpfen zu dürfen?
Und dann mischt noch Intel mit... Irgendwie scheint sich da Chaos anzubahnen!!!...
4.) eXEC 01.06.2009 - 12:32 Uhr
Erneuter Aufgruss ist doch nicht zwingend schlecht. Mit dem RV770 hat man DEN Überraschungserfolgt schlechthin erzielt. Die Architektur selbst finde ich auch gar nicht schlecht, nur mangelt es momentan an der ROP- und TMU-Leistung. Beides kann aber leicht mit dem RV870 behoben werden.
3.) KonKorT 01.06.2009 - 12:11 Uhr
Soweit ist das nicht aus der Luft gegriffen. Seit 2007 schleppt man sich gewissermaßen mit der R600-Architektur rum, klar, dass 2010 wieder größere Änderungen einhergehen, wo RV870 doch ein erneuter Aufguss zu werden scheint.

PS: Erstes Halbjahr schließt auch noch 30. Juni 2010 ein.
2.) Duplex 01.06.2009 - 12:08 Uhr
sowas ist doch recht weit hergeholt und steht unter höchter spekulations alarm

ist eigentlich zwar zu erwarten aber dennoch nicht mal der R870 ist drausen und schon gibs spekus zu den HD 6000reihe

man könnte eigentlich genau so abschätzen das der GT-500 und der "RV1000" ?? , in 22nm herkommen
1.) w0mbat 01.06.2009 - 12:08 Uhr
Das wird spannend! Ich glaube aber nicht, dass AMD im Hebst mit RV870 und im Frühling dann gleich mit RV970 kommt.