AMD HD 4730- und HD 4750-Gerüchte

AMDDie Grafikkarten-Gerüchteküche hatte beinahe verlernt, mit aktuellen Rezepten zu arbeiten. Zu sehr war der Blick inzwischen auf RV870 und G300, die ersten, DirectX 11-fähigen Grafikchips, gerichtet. Doch plötzlich tauchen im Web Bezeichnungen wie HD 4730 und HD 4750 auf. Keine Frage, neue AMD-Grafikkarten auf bekannten Grafikchips.

HD 4730 soll gemäß VR-Zone eine neue AMD-Grafikkarte auf Basis des in 55 Nanometer-gefertigten RV770-Grafikchips heißen. Sie soll wie die HD 4830 auf lediglich acht statt zehn SIMD-Einheiten vertrauen und somit nur auf 640 Streamprozessoren und 32 TMUs kommen.
Gänzlich neu ist, dass das Speicherinterface nur 128 statt 256 Bit breit sein soll, anstelle dessen aber 900 MHz schneller GDDR5-Speicher eingesetzt werden soll. Der Chip soll mit 700 MHz takten.

Falls dem ein oder anderen übrigens die Bezeichnung bekannt vorkommen sollte: Ja, in Osteuropa gibt es eine OEM-Karte unter dem Namen HD 4730. Sie setzt auf einen RV670- oder RV730-Grafikchip mit 128 Bit breitem Speicherinterface und DDR2-Speicher, ist also deutlich langsamer als die jetzt aufgetauchte HD 4730!

  • HD 4730 - RV770 - 128 Bit GDDR5
  • HD 4750 - RV740 - 128 Bit GDDR3
  • HD 4770 - RV740 - 128 Bit GDDR5
  • HD 4830 - RV770 - 256 Bit GDDR3


Unabhängig davon sind bei Chiphell auch heute erste, angebliche HD 4750-Details nach außen gedrungen. Demnach soll diese Karte wie schon die HD 4770 auf dem in 40 Nanometer-gefertigten Grafikchip RV740 basieren und lediglich in puncto Speichertakt dem großen Bruder unterlegen sein. Setzt dieser nämlich auf 800 MHz schnellen GDDR5-Speicher, soll die HD 4750 nur auf 900 MHz schnellen GDDR3-Speicher zurückgreifen können und beinahe nur die Hälfte an Speicherbandbreite zur Verfügung stellen.

Beide Meldungen sind noch mit einer guten Portion Vorsicht zu genießen, wenngleich im Falle der HD 4730 sogar inzwischen ein erstes Bild von einer Powercolor-Karte inklusive Verpackung vorliegt.
Wann mit der Einführung beider Karten zu rechnen ist, steht noch aus. Die HD 4730 könnte sogar noch diesen Monat in den Handel kommen - ob auch hierzulande, bleibt vorerst ungeklärt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

6 Kommentare

6.) Bohemund 25.05.2009 - 14:23 Uhr
ich finde es auch schwachsinnig, es gibt imo drei grakas die in in 10 euro steps erhältlich sind. und jetzt kommen karten die sich irgendwo dazwischen schieben, preislich und leistungstechnisch. alle unterhalb von 100 euro zu haben, da fällt die entscheidung schwer - gebe ich die 5 euro für eine bessere karte aus nicht?! :lol:

andererseits ist über die oem's mehr gewinn zu machen...
5.) KiTT 24.05.2009 - 21:25 Uhr
Die Abnehmer gibts es doch nur aufgrund der vorherrschenden Unaufgeklärtheit. Natürlich funktioniert die Marketingmaschinerie. Ich spreche ja auch von begründeter Existenzberechtigung. Geschäftsethik ist heuzutage kein Fremdwort mehr, im Vergleich zu mehreren vergangenen Jahrzehnten. Die Leitungs- und Preisbereiche überschneiden sich dermaßen, dass es mich nurnoch den Kopf schütteln lässt. Dieses Verhalten ist mittlerweile in vielen Bereichen zu betrachten; für den Veteranen eine Neuentwicklung. Ich behaupte mal großzügig, dass die Marktschwemme und Leistungsdichte noch nie dagewesene Ausmaße angenommen hat. Leider nur stückweise zum Vorteil des Endkunden.
4.) Undergroundking 24.05.2009 - 19:22 Uhr
solange es abnehmer gibt, machen die karten sehr wohl sinn. jedenfalls ist ati innovativ und beschränkt sich nicht auf tatsächlich überflüssige umbenennungen alter karten, so wie nvidia.
3.) KiTT 24.05.2009 - 04:13 Uhr
Und wieder Karten, die die Welt nicht braucht. Die Generation ist doch schon völlig erschöpft, nun wird sowas noch "kurz" vor dem anstehenden Wechsel herausgepresst. Jaja, die OEM Pcs, ich weiß. Und huch, die fiesen, alten Stromverbraucher! Es sind schon ganze Familien von stromfressenden (Grafik)monstern in den Existenzabgrund gerissen worden. Und Firmen. Ausserdem sind diese auch am global-warming schuld.
Es gibt Leute die sich Nudeln durch die Nase ziehen. Nur weil man zu etwas fähig ist, legitimiert sich daraus kein Sinn. Punkt.
2.) eXEC 23.05.2009 - 20:02 Uhr
Da stimme ich meinem Vorgänger zu. Vor allem da diese Grafikkarten durch die Speicherbandbreite limitiert werden und diese Karten somit eigentlich auf einem Level spielen sollten.
1.) PCuser90 23.05.2009 - 08:57 Uhr
Na gut, mit der 4750 hat man ja noch gerechnet - dass dabei GDDR3 verbaut wird, erscheint auch noch einleuchtend, und dass der Chiptakt so hoch sein soll wie bei der 4770, mag auch noch realistisch sein...
Aber bitte wer soll denn glauben, dass es eine HD 4730 geben wird, die nur 7% langsamer taktet als eine
4770, dafür aber 12,5% mehr Speicherbandbreite hat!? Das ist doch wohl Käse - zumindest, was die Namensgebung anbelangt!