Geforce 185.81 für Windows XP, Vista und 7

NvidiaHeute hat Microsoft den Release Candidate für Windows 7 offiziell zum Download gestellt. Prompt hat Nvidia daraufhin auch einen neuen Geforce-Beta-Treiber vorgestellt. Dieser besitzt die Versionsnummer 185.81 und wurde am 30. April kompiliert.

Der Geforce 185.81 Beta bringt dabei die schon bekannten Neuerungen der Geforce 185-Treibergeneration mit, nämlich neue Features (Ambient Occlusion, SLI-Antialiasing, Farben, HDCP-Unterstützung) und Unterstützung für CUDA 2.2 sowie OpenGL 3.0.
Neu im Speziellen beim Geforce 185.81-Beta-Treiber ist, dass er jetzt sowohl für Windows XP als auch Vista und das noch nicht finalisierte Windows 7 gleichzeitig verfügbar ist. Windows 7-Treiber wurden bisweilen unabhängig entwickelt.

Aus Performancesicht präsentiert man in den Release-Notes erneut die schon aus vorherigen Geforce 185-Treibern bekannten Leistungssteigerungen, die angeblich im Vergleich zu Geforce 182-Treibern erreicht wurden:

  • Crysis Warhead - Bis zu 22% mit aktivierter Kantenglättung
  • Fallout 3 - Bis zu 11% mit aktivierter Kantenglättung
  • Far Cry 2 - Bis zu 14%
  • Half-Life 2-Engine - Bis zu 30% im 3-way- und 4-way-SLI-Modus
  • Mirror's Edge - Bis zu 45% mit aktivierter Kantenglättung
  • The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena - Bis zu 25%


Je nach Betriebssystem wiegt der Geforce 185.81-Beta-Treiber knapp 100 MB und kann über die Nvidia-Seite unter dem Unterpunkt Download Treiber -> Betatreiber und archivierte Treiber heruntergeladen werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) eXEC 05.05.2009 - 20:15 Uhr
Man kann eine 2600 Pro auch nicht mit einer 9600M GT vergleichen.
1.) SunBlack 05.05.2009 - 18:32 Uhr
Mhm, "Prompt hat Nvidia daraufhin auch einen neuen Geforce-Beta-Treiber vorgestellt." stimmt auch nicht ganz. Den gibts auch schon seit dem 30. April auf der Nvidia-Seite und läuft seit dem auch schon auf meinem Schleppi problemlos.

Ich muss aber sagen: Respekt. Meine mobile 9600M GT schafft mit diesem Treiber UT3 bei maximalen Einsellungen immer noch mit ca. 50fps zu rendern. Dass hat meine Desktop 2600 Pro nicht geschafft ;).