Intel Quad-Core CPU weiterhin mit FSB

IntelObwohl sich AMD schon seit der Athlon 64 Reihe vom FSB trennte, setzt Konkurrent Intel immer noch auf die deutlich langsamere Methode Chipsatz mit CPU zu vereinen. Nachdem AMD vor ein paar Tagen gar herbe Kritik an Intel ausübte; nämlich dass man bis dato noch gar keine richtige Dual-Core CPU produziert hätte, die über einen integrierten und fortschrittlichen Speichercontroller verfügt, wie man ihn bei allen 64-Bit fähigen CPUs von AMD bereits vorfindet, läuft jetzt höchstwahrscheinlich alles darauf hinaus, dass Intels erster Quad-Core Prozessor, der vermutlich mit dem Codename Clovertown daherkommen wird, sich immer noch mit dem lahmen FSB begnügen muss.

Man geht derweilen davon aus, dass man einfach zwei Woodcrest CPUs miteinander verknüpft und so dann doch recht schnell einen ersten Quad-Core Prozessor aus der Trickkiste holen kann. Doch der geringe Aufwand lässt schon wie damals beim Pentium D vermuten, als Intel auch vor AMD eine erste Dual-Core CPU präsentierte, dass dieser dann noch nicht so ausgereift und performant ist. Gutes braucht meistens seine Zeit.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare