AMD Radeon HD 4770 offiziell

AMDWie schon zuletzt vermutet, ist am heutigen Tag das NDA der Radeon HD 4770 gefallen und eine Reihe von ersten Tests haben den Weg ins Netz gefunden. Es handelt sich bei der HD 4770 um die erste, offiziell am Markt erhältliche Grafikkarte im 40 Nanometer-Prozess. AMD hat den großen, fertigungstechnischen Schwenk also erneut etwas schneller als Konkurrent Nvidia gemeistert.

Unter der Haube der HD 4770 verstecken sich, wie schon seit Wochen vermutet, acht SIMD-Blöcke mit je 16 5D-Shadereinheiten und 4 TMUs, die in Summe 640 Streamprozessoren und 32 TMUs ergeben. Weiter sieht die Ausstattung 16 ROPs und ein 128 Bit breites Speicherinterface vor, das auch mit GDDR5-Speicher umgehen kann.

ATI Radeon HD 4770

Die Taktraten sind mit 750 MHz Chiptakt und 800 MHz Speichertakt festgehalten. Wie erste Übertaktungsversuche zeigten, schlummert im gerade einmal 146 Quadratmilimeter kleinem Chip aber viel Taktpotential. Beim Chip kann man offenbar den Vorteil des 40 Nanometer-Verfahren ausspielen und erreicht damit nicht selten 850 MHz und mehr. Beim Speicher kann man mindestens 1000 MHz erwarten, weil er bis zu dieser Taktfrequenz auch spezifiziert worden ist (es gibt keinen langsameren GDDR5-Speicher).

.HD 4670HD 4770HD 4830HD 4850
CodenameRV730RV740RV770RV770
Verfahren55 nm40 nm55 nm55 nm
Transistoren514 Mio.826 Mio.956 Mio.956 Mio.
Chiptakt750 MHz750 MHz575 MHz625 MHz
Speichertakt1000 MHz800 MHz900 MHz1000 MHz
Speicherinterface128 Bit
GDDR3
128 Bit
GDDR5
256 Bit
GDDR3
256 Bit
GDDR3
ROPs8161616
TMUs32323240
SPs320640640800
Speicherbandbreite32,0 GB/s51,2 GB/s57,6 GB/s64,0 GB/s
Pixelfüllrate6,0 GP/s12,0 GP/s9,2 GP/s10,0 GP/s
Texelfüllrate24,0 GT/s24,0 GT/s18,4 GT/s25,0 GT/s
Rechenleistung480 Gigaflops960 Gigaflops736 Gigaflops1000 Gigaflops
TDP59 Watt80 Watt110 Watt110 Watt


Die Performance der HD 4770 ist für ihren veranschlagten Preis, nämlich 99 US-Dollar (Straßenpreis: 89 Euro), schlichtweg sehr gut! Sie positioniert sich zwischen HD 4830 und HD 4850, wobei man näher an letztgenannter als erstgenannter liegt und somit auch die 9800 GT knapp schlagen kann. Auch unter höheren Auflösungen und Anti-Aliasing muss man kaum Abstriche machen.

Die Leistungsaufnahme des 826 Millionen Transistoren schweren Chips ist wie erwartet im Idle weiter relativ hoch - sogar die HD 4830 benötigt deutlich weniger Watt - und unter Last - dem neuen Fertigungsverfahren sei Dank - sehr gut. Die Temperaturen fallen überdies trotz hohem Chiptakt sehr gering aus und demzufolge ist auch die Lautstärke sehr zufriedenstellend. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass dennoch die allermeisten Hersteller nicht den Referenzkühler verwenden (bspw. HIS, MSI, Sapphire).

In den nächsten Tagen sollte auch auf Hardware-Infos ein Test der Karte online gehen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

8 Kommentare

8.) Phenocore 30.04.2009 - 17:40 Uhr
Die FPS einer Dual-GPU-Karte sind letzten Endes, wenn es knapp wird, nicht mit der einer Single-GPU-Karte Vergleichbar. Die 25 Euro mehr lohnen sich auf jeden Fall für eine Single-GPU-Karte auszugeben.
7.) CaptainCosmotic 30.04.2009 - 11:30 Uhr
Ich bekomme gerade ganz viel Lust mir zwei dieser Karten zu kaufen und sie im Crossfire zu betreiben, ordentlich zu übertakten und im Idle mit Ati-Tray Tools zu undervolten. Würde diese Karte im Crossfire "nur" mit +50% skalieren käme die Leistung einer 4890 gleich wäre aber 25€ günstiger. Teilweise skaliert crossfire aber deutlich besser.
6.) KodeX 30.04.2009 - 11:13 Uhr
Ich finde auch, dass die HD 4770 ein gutes Stück schneller als die 9800 GT ist. Im CB-Test liegt der Vorspung unter keiner Einstellung bei weniger als 10 %. Eigentlich kann man diese beiden Grafikkarten gar nicht mit einander vergleichen.
5.) Duplex 29.04.2009 - 11:46 Uhr
naja um welten ist übertrieben , sie schlägt sie , in bestimmten bedingungen sogar deutlich , aber nicht um welten ...

http://www.computerbase.de/artikel/hard ... ancerating
4.) PCuser90 28.04.2009 - 18:08 Uhr
Ich denke, auch für 109$ ist diese Karte noch ein Schnäppchen!
Und wenn man nach den OC-Werten oben geht, kommt man locker an eine 4850 ran!

4770 @ 850/1000 MHz
Rechenleistung: 1088 GFlops
Pixelfüllrate: 13,6 GPixel/s
Texelfüllrate: 27,2 GTexel/s
Speicherbandbreite: 64,0 GB/s

4850 @ Stock (625/993 MHz)
Rechenleistung: 1000 GFlops
Pixelfüllrate: 10,0 GPixel/s
Texelfüllrate: 25,0 GTexel/s
Speicherbandbreite: 63,6 GB/s

Nur an eine übertakteten 4850 wird die 4770 nicht ganz rankommen...

4850 @ Gainward GS (700/1100 MHz)
Rechenleistung: 1120 GFlops
Pixelfüllrate: 11,2 GPixel/s
Texelfüllrate: 28,0 GTexel/s
Speicherbandbreite: 70,4 GB/s

Dafür sind aber TDP, Kühlung und Preis erstklassig!
3.) dmo60 28.04.2009 - 15:43 Uhr
Laut THG hat AMD den Preis in letzter Sekunde auf 109$ erhöht.
2.) Cartman 28.04.2009 - 15:37 Uhr
Laut Gamestar übertrifft die 4770 die 9800 GT um Welten.
1.) Stangmar 28.04.2009 - 15:08 Uhr
Ich finde, dass die Leistung der Karte sehr überzeugend für den Stromverbrauch, auch wenn der Idle-Verbrauch doch ein Dorn im Auge ist, wenn auch nicht ein so großer.
Komisch finde ich außerdem, dass keine der bisher gezeigten Karten auf den Referenzkühler setzt, der dem CB Test nach aber die Karte leise kühlt, sondern alle auf den gleichen anderen Kühler setzen.