785G, RS880D, SB850 – Neue AMD-Chipsätze

AMD Der Phenom II muss sich aktuell mit der etwa anderthalb Jahre alten AMD 7-Chipsatzfamilie begnügen, welche zusammen mit dem Phenom I als AM2+-Chipsatz eingeführt wurde. Konkret wurde diese allerdings vorerst nur für Mainboards ohne Onboardgrafik (IGP) vorgestellt und musste zwecks Verzögerungen bei der SB700-Entwicklung auf die betagte SB600 zurückgreifen.
Erst später kamen die SB700 mit einem Bug im internen Taktgeber, die bereinigte Version SB710 und schließlich das Update SB750 mit RAID5-Support. Allen gemein waren sechs S-ATA II-Ports sowie 12 USB 2.0-Anschlüsse.

AMD Southbridge Roadmap 2009/2010

Nun will AMD mit der SB8x0-Generation einen weiteren Schritt nach vorne machen. Die USB-Ports werden von 12 auf 14 aufgestockt, USB 3.0 soll es vorerst allerdings nicht geben. Hier werden weiter die Mainboardhersteller nachhelfen müssen und erst die SB900-Serie Abhilfe schaffen. Auch ein eigener Netzwerkcontroller (NIC) soll den Weg in die SB850 finden. Die sechs S-ATA-Anschlüsse sollen von Start an S-ATA 3.0 unterstützen. Womöglich ist letzteres auch ein Grund für die Verzögerungen – erst im vierten Quartal will AMD die SB850 vorstellen. Anfang 2010 soll dann die SB820 folgen, welche wohl ähnliche Spezifikationen wie die SB850 haben wird, allerdings ohne RAID5-Unterstützung auskommen muss.

AMD Northbridge Roadmap 2009/2010

Neben der neuen Southbridge kommt zur Komplettierung der 800er-Plattform die RD8x0 Northbridge-Serie. Über allgemeine Neuerungen der RD8x0-Reihe ist noch nichts bekannt, Neuerungen gibt es allerdings zum RS880D, AMDs neuen IGP-Chipsatz. Dieser soll eine RV620-Grafik mit DirectX 10.1 sowie UVD 2.0-Support beherbergen und die Taktraten bei 700 MHz liegen. Die ersten Chipsätze der 800er-Serie – RD890 und RS880D – sollen auch hier im vierten Quartal erscheinen.

Um die Zeit bis zum Launch der neuen Generation zu überbrücken, soll es zudem in nächster Zeit einen AMD 785G-Chipsatz geben. Dieser soll den bei HTPC-Usern beliebten AMD 780G um DirectX 10.1 und den UVD 2.0 erweitern – womöglich ein Zwischenprodukt aus 700er- und 800er-Serie. Ob auch ein 795GX mit jenen Erweiterungen geplant ist, ist aktuell nicht klar.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare