Intel klassifiziert CPUs in * bis *****

IntelZu Beginn dieses Quartals hat Intel offiziell neue Logos für sämtliche Produktsparten präsentiert.
Heute führt man ein so genanntes Sternesystem vor, das die eigenen Desktop- und Mobil-Prozessorreihen wie ein Hotel zwischen einem und fünf Sternen klassifiziert. So möchte Intel dem Kunden vorab einen ersten, groben Einblick gewähren.

Intel Fünf-, Vier- und Drei-Sterneklasse

Im Fünf-Sterne-Katalog finden sich auf der Desktopseite die Core i7-Prozessoren sowie die Extreme-Editionen auf Core 2-Basis ala QX9650 und QX9770. Die mobile Seite wartet hier ebenfalls mit allen Extreme-Editionen auf und darüber hinaus der 9000er-Reihe. Dabei ist es gleichgültig, ob sie der "Q"-, "T"-, "P"-, "SP"-, "SL"- oder "SU"-Verbrauchsklasse angehören.

Mit vier Sternen ausgezeichnet sind die Intel-Prozessoren der gesamten Core 2 Quad Q9000-Linie und der neuen Core 2 Duo E8000-Reihe. Im Mobilsegment schließt dies die Prozessoren der 8000er- und 7000er-Reihe ein, wobei die Verbrauchsklasse erneut sekundär ist.
Im guten Mittelfeld, mit drei Steinen bestückt, finden sich die Core 2 Quad Prozessoren der Q6000er- und Q8000er-Reihe wieder, ebenso sind die Zwei-Kern-Prozessoren der E7000-Serie diesem Stern angehörig. Gleiches gilt für die mobilen Ableger der 5000er- und 6000er-Reihe sowie der besonders energiefreundlichen SU3000-Reihe.

Intel Zwei- und Ein-Sterneklasse

Lediglich zwei Sterne verteilt Intel an die Pentium Dual-Core-Prozessoren der E2000er- und E5000er-Reihe. Auf der Mobilseite fügen sich in diese Gruppe Prozessoren der T4000-, T3400-, T3200- und T2000-Reihe ein.
Einem Stern wird dann erwartungsgemäß den Celeron-Prozessoren zugestanden. Aber auch die Mobilvertreter der Reihen T1000, 900, 700 und 500 fallen hierunter.

Die Anordnung ist nachvollziehbar, läuft allerdings nach keinem bestimmten Schemata ab. Allenfalls ist zu erkennen, dass man sich an der Preisliste orientiert und nicht nur die Geschwindigkeit gewichtet, sondern auch die Aktualität. So ist beispielsweise der Core i7 920, welcher öfters von den schnelleren Core 2 Quad-Prozessoren geschlagen wird, hier mit vollen fünf Sternen ausgestattet.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

6 Kommentare

6.) KiTT 08.04.2009 - 09:08 Uhr
vote 4 celeroncluster !
5.) f1delity 08.04.2009 - 08:21 Uhr
@Bohemund
Ich habe ja nicht gesagt, dass mein Beispiel passend oder vollständig ist, lediglich, dass eine Untergliederung in Hauptnutzungskriterien sinnvoller wäre als Sterne.
4.) Cartman 08.04.2009 - 02:32 Uhr
Mein Q6600 wird auf 2,87 GHz (Und der würde auf 3,5 laufen!) nur von GTA IV ausgelastet...
3.) eXEC 07.04.2009 - 20:55 Uhr
Naja, ich finde man kann Prozessoren imho zZ nicht in Sternen kategorisieren. Ein Q6600 ist in einer multicoreunterstützenden Anwendung z.B. (deutlich) schneller, als ein E8400...
Es kommt fast immer auf den einzelfall an.
2.) Bohemund 07.04.2009 - 17:14 Uhr
f1delity:
Es wäre da sinnvoller die CPU einfach direkt in Office, Gaming, Videobearbeitung zu gliedern.

finde ich ebenfalls nicht perfekt, da es da klare schnittmengen gibt. zudem gäbe es noch das thema hd-wiedergabe/multimedia, was zu berücksichtigen ist.
was z.b. fehlt sind keywords die die sternekategorien "erklären"...
z.b. ein celeron ist ebenso für office geeignet wie beispielsweise i7 965 xe.
1.) f1delity 07.04.2009 - 15:43 Uhr
Finde das Ranking jetzt nicht sonderlich sinnvoll, da für mich keine klare Struktur erkennbar, wie in eurem letzten Absatz schon erwähnt.
Es wäre da sinnvoller die CPU einfach direkt in Office, Gaming, Videobearbeitung zu gliedern.