Nvidia Geforce GTX 275 offiziell

NvidiaKeine Sekunde später als bei der Radeon HD 4890 fällt das NDA der Geforce GTX 275: Ein aus der Not geborener Chip, der die HD 4890 also abfangen soll, ehe diese überhaupt zum Atmen kommen kann.
Dazu bedient sich Nvidia einem Zwitter aus GTX 260 und GTX 285 (ähnlich der GTX 295). Die Shader- und TMU-Anzahl ist mit 240 und 80 unbeschnitten, das Speicherinterface, und damit auch die ROPs, allerdings auf 448 Bit beziehungsweise 28 beschnitten.

Nvidia Geforce GTX 275

Taktmäßig stehen gegenüber dem Flaggschiff GTX 285 lediglich 15 MHz weniger Chip-, 72 MHz weniger Shader- sowie etwa 100 MHz weniger Speichertakt (je nach Hersteller) zur Verfügung. Zusammen mit besagtem 448 statt 512 Bit breitem Speicherinterface und 28 statt 32 ROPs ergibt sich durchschnittlich ein Leistungsdefizit von etwa 5 bis 10 Prozent, welches je nach Qualitätseinstellung unterschiedlich stark in Erscheinung treten sollte, da vor allem die Speicherbandbreite mit etwa 25 Prozent überproportional federn lassen musste.

.GTX 260GTX 275GTX 285
Verfahren55 nm55 nm55 nm
Transistoren1400 Mio.1400 Mio.1400 Mio.
Chiptakt576 MHz633 MHz648 MHz
Shadertakt1242 MHz1404 MHz1476 MHz
Speichertakt999 MHz1134 MHz1242 MHz
Speicherinterface448 Bit448 Bit512 Bit
ROPs282832
TMUs728080
Shadereinheiten216240240
Speicherbandbreite112,0 GB/s127,0 GB/s159,0 GB/s
Pixelfüllrate16,1 GP/s17,7 GP/s20,7 GP/s
Texelfüllrate41,5 GT/s50,6 GT/s51,8 GT/s
Flops804 Gflops1011 Gflops1062 Gflops
Launch15. Sep. 082. Apr. 098. Jan. 09


Trotzdem reicht es für eine Rechenleistung von 1011 Gflops und Texturleistung von 50,6 Gigatexel pro Sekunde, was immerhin gegenüber der GTX 260 einer satten Steigerung von 26 und 22 Prozent entspricht. Die "nur" 10 Prozent höhere Raster- und 13 Prozent höhere Speicherleistung drücken zwar das Ergebnis etwas, mit gut 15 Prozent Leistungssprung ist allerdings immer zu rechnen, so dass sie sich folgerichtig im Gros der Benchmarks vor der HD 4890 platziert.
Die Geforce GTX 275 muss sich offenbar sowohl preislich - die Karten werden ab 230 Euro gelistet, sind aber noch nicht erhältlich - als auch leistungstechnisch eher den von Haus aus übertakteten HD 4890-Karten gegenüberstellen, welche bereits zum Launch zahlreich vorhanden sind.

Nvidia Geforce GTX 275

In den ersten Launchtests zeigte sich neben der Performance erneut die Erfahrung des G200-Grafikchips: Ein gut funktionierender 2D-Stromsparmodus und ein ruhiger Betrieb sind hier inzwischen Standard - alles Punkte, in denen die HD 4890 noch ausbaufähig ist.
Eine Schwäche ist der Geforce GTX 275 dabei kaum abzugewinnen. Allenfalls die fehlende DirectX 10.1-Unterstützung kann hier ins Feld geführt werden. Den Käufer erwartet also eine grundsolide Karte, die eine ansprechende Performance für ihren Preis liefert. Erhältlich ist sie momentan allerdings noch nicht. Bis zur nächsten Woche wird man sich wohl noch gedulden müssen. Vorbestellungen können aber bereits aufgegeben werden.

In unserer Redaktion werden voraussichtlich noch diese Woche zwei GTX 275-Testmuster eintreffen. Dann können wir eine genauere Untersuchung durchführen, allerdings lässt sich bereits jetzt sagen, dass Nvidia im Rahmen seiner Mittel gut und schnell geantwortet hat.
Mit seinen Mitteln bewusst betont, weil der Chip bei selber Performance doch merklich teurer in der Produktion ist als die HD 4890. Die Gewinnmarge sollte pro verkauftem GTX 275-Chip daher sehr gering ausfallen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) Weiser 02.04.2009 - 15:21 Uhr
Die Karte ist viel zu stark, meiner Meinung nach hätte eine stark hochgetaktete GTX 260 es auch getan!
Den Kunden freuts natürlich, wenn sich Nvidia ins eigene Fleisch schneidet: Immer mehr Leistung für immer weniger Geld.
Die einzigen Verlierer auf Verbraucherseite: Die GTX 285-Käufer, die die zusätzliche Speicherbandbreite, den Mehrspeicher und die etwas größere Rasterleistung nicht brauchen...
2.) KodeX 02.04.2009 - 13:41 Uhr
Die Karte ist super und meiner Meinung nach schneller als eine GTX 280.
1.) dmo60 02.04.2009 - 10:38 Uhr
Also bei ALternate sind bereits zwei Modelle verfügbar.