AMD Yukon-Plattform offiziell und startbereit

AMD AMD hat heute via Pressemitteilung nähere Details zu seiner so genannten Yukon-Plattform preisgegeben, welche sich zwischen den Netbooks und ultraportablen Notebooks positioniert. AMD spricht von so genannten Ultrathin Notebooks.
Das erste Notebook wird wie bekannt HP Pavilion dv2 heißen. In der Pressemitteilung konkretisiert man dessen Einführung jetzt auf Anfang April und nennt auch den unverbindlichen Verkaufspreis, der je nach Ausstattung zwischen 599 und 799 Euro liegt.

AMD Yukon-Plattform

Das Herz der Yukon-Plattform bildet der AMD-Neo-Prozessor mit 1,6 GHz Taktfrequenz und 512 KiB L2-Cache bei einer akzeptablen TDP von 15 Watt. Als Chipsatz verwendet man den 690M. Die Grafiklösung kommt entweder direkt vom Chipsatz, also eine Radeon X1250 IGP, oder wird diskret angeboten. Dann handelt es sich um die Mobility Radeon HD 3410, eine spezielle Abwandlung einer HD 3400-Karte, die mit lediglich 6 Watt TDP punkten soll. Zusammen mit den 7 Watt TDP des Chipsatzes ergibt sich ein maximaler Gesamtverbrauch der Plattform von 28 Watt.

Vom 1,7 Kilogramm schweren HP Pavilion dv2 soll es wie eingangs erwähnt mehrere Ausführungen geben, die sich wie folgt gliedern.

  • HP Pavilion: X1250 - 599 EUR
  • HP Pavilion: HD 3410 - 699 EUR
  • HP Pavilion: HD 3410 + externes Laufwerk - 799 EUR


Übertragen wird das Bild jeweils auf einen hauchdünnen 12 Zoll-verspiegelten WXGA-Display.

Weitere Branchengrößen neben HP konnte man offenbar für seine Plattform nicht dazugewinnen. Vor wenigen Wochen zeigte man sich optimistisch, dies noch bis zum Verkaufsstart im April ändern zu können.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) Fanta4 28.03.2009 - 09:40 Uhr
http://geizhals.at/eu/a398117.html
http://geizhals.at/eu/a376669.html

kostet sogar weniger als die AMD-Teile, ist garantiert schneller!

Die Akkulaufzeit ist aber auch nicht bei jedem Netbook so super...
und jetzt mal ehrlich seit ihr so oft an Orten an denen es keine Steckdose gibt?
4.) HarryX 27.03.2009 - 21:31 Uhr
leute... das ist kein notebook... das ist ein netbook... guckt euch mal den stromverbrauch von notebooks an. dann sieht man wieso netbooks so teuer sind.
3.) Stangmar 27.03.2009 - 15:15 Uhr
Muss mich da anschließen.... Für den Preis bekommt man sowohl von AMD als auch von Intel besseres geboten.
Wenn man bedenkt, dass es Notebooks mit Dualcore-CPU schon für 400€ gibt finde ich die Preise schon ziemlich unverschämt
2.) Fanta4 26.03.2009 - 23:48 Uhr
So und jetzt reden wir mal klartext! Jetzt wird also immer mehr Geld für Hardware verlangt die Leistungstechnisch nicht sehr gut ist! (nett ausgedrückt)
Sollte die CPU ein ganz normaler X2 sein, nehme mich meine aussage zurück, ansonsten (bei Single cores) ist der Preis für die diese Netbooks aber inzwischen wirklcih viel zu übertrieben! mfg
1.) Duplex 26.03.2009 - 22:49 Uhr
ein Nvidia ION konkurent =D immer gut