Nvidia entwickelt Single-PCB für GTX 295

NvidiaWie die Seite Expreview berichtet, arbeitet Nvidia gegenwärtig an einer neuen Geforce GTX 295-Grafikkarte. Neu insofern, als dass anstelle des Dual-PCB ein Single-PCB zum Einsatz kommt. Dies soll in erster Linie Kosten einsparen.

Anders als AMD nutzt Nvidia seit seiner ersten Dual-Grafikkarte, der Geforce 7900 GX2, zur Unterbringung zweier Chips auch immer zwei PCBs. Man spricht auch salopp vom Sandwich-Design.
Das neue Single-PCB der GTX 295 soll den Codenamen P658 statt P656 tragen. Obwohl dies namenstechnisch wie eine kleine Überarbeitung klingt, müssen doch sämtliche Änderungen - Stichwort Leiterbahnen, Stromversorgung, Speicher, Kühllösung etc. - durchgeführt werden.

Geforce GTX 295 im Single- statt Dual-PCB

Den jetzigen Bemühungen, die vermutlich auch noch bis April andauern, so dass erste GTX 295-Grafikkarten mit neuem PCB ab Mai im Handel zu erwarten sind, sollen später gesenkte Produktionskosten gegenüberstehen.
Die jetzigen Produktionskosten haben offenbar dazu geführt, dass Nvidia in den vergangenen Wochen auch keine Neubestellungen mehr aufgab. Es wird ein herbes Minusgeschäft pro verkaufter Geforce GTX 295 hinter vorgehaltener Hand spekuliert.

In puncto Geschwindigkeit und Leistungsaufnahme sind von der überarbeiteten GTX 295 aber keine Sprünge zu erwarten. Man wird vermutlich die Taktraten unangetastet lassen, wenn AMD nicht widererwarten eine HD 4890 X2 zückt, und weiter einen 6- und 8-Pin-Stromanschluss zur Versorgung benötigen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) Bulldozer 25.03.2009 - 20:11 Uhr
Ich würde die GTX295 ausfallen lassen und eine doppelte GTX285 als GTX320 vermarkten, am besten diese mit 2GB DDR3 & Dual Slot Kühler wie bei den GTX285, das wäre viel Sinnvoller.
2.) hmd 25.03.2009 - 13:49 Uhr
Hab ich auch gelesen. Kann ja auch der Grund sein, dass man alles auf ein PCB packen und so Kosten sparen möchte. So gesehen verabschiedet man sich von der Pfahlbauermethode.

Was mich aber schon etwas erstaunt, dass nach wie vor an diesen "alten" Modellen herumgebastelt wird. Gerade dieses Modell welches sicher nicht für grossen Umsatz/Gewinn sorgt, könnte Nvidia doch mal so belassen und sich auf die neuen DX11-Chip und Peripherie konzentrieren.
1.) Duplex 25.03.2009 - 13:12 Uhr
hies es nicht das Nvidia die karte abschieben will ?