Neues von der GeForce 7900 Serie

NvidiaDie heißerwartete neue High-End Serie, die nVidia in ca. 2 Wochen auf der CeBIT in Hannover vorstellen wird, sorgt schon im Vorfeld für viel Aufsehen. Berichteten wir noch vor einer Woche, dass das kommende Flaggschiff, die 7900 GTX, auf 32 Pixelpipelines setzt, so gab es vor ein paar Tagen erste Anzeichen, die darauf hindeuteten, dass es sich bei der kommenden High-End Karte vielleicht doch wieder um nur eine 24 Pixelpipeline Lösung handelt. Wie man jetzt jedoch weiß, soll die Anzahl der ROPs, von denen eine GeForce 7800 GTX 16 besitzt, auf 24 erhöht werden. Die Anzahl der Pixelpipelines, die auch für die Gesamtperformance deutlich relevanter sind, werden, wie bereits letzte Woche von uns berichtet, von 24 auf stolze 32 erhöht. Indes haben sich die Taktraten (650/1600 MHz) so gut wie bestätigt. Man spricht derzeit von 655/1624 MHz was in Anbetracht der Tatsache, dass der Chip über 32 Pixelpipelines verfügen wird, mehr als ausreichen sollte, um die ATi Radeon X1900 Serie in die Schranken zu weisen. Wie gestern The Inquirer berichtete, werden sich die Preise der 7900 GT bzw. 7900 GTX auf 329 bzw. 549 Euro belaufen. Man geht derweilen davon aus, dass die 7900 GTX bereits am Launchtag selbst, dem 9. März, verfügbar sein wird, der kleine Ableger jedoch erst einige Wochen später kommt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare