HD 4830 verschwindet mit RV740-Launch

AMDWie uns Anfang dieser Woche zugetragen wurde, wird AMD die HD 4830 mit dem Launch des RV740 (HD 4700) einstellen. Mit genaueren Infos kann heute Fudzilla aufwarten.

Demnach wird der RV740 zu Beginn noch etwas günstiger werden als zunächst vermutet. So soll das GDDR3-Modell des in 40 Nanometer-gefertigten ATI-Mainstream-Chips für unter 99 US-Dollar angeboten werden. Möglicherweise wird die GDDR5-Version, die sich auch schon einem ersten Vorabtest unterziehen durfte, dann diese Preisposition einnehmen.
Viel Luft zur HD 4850, die nach unseren Informationen weiter am Markt bleiben soll, exisitiert nämlich nicht. Nach der jüngsten Preissenkung ist diese mit 129 US-Dollar in der AMD-Preisliste eingetragen.

Die HD 4830 wurde seinerzeit zum einen ins Feld geführt, um die Lücke zwischen HD 4670 und HD 4850 zu schließen, und zum anderen, um die Ausbeute des RV770 zu erhöhen.
Der RV740 lässt sich für AMD signifikant kostengünstiger produzieren und liefert - zumindest in der GDDR5-Ausführung - eine ähnliche, wenn nicht gar bessere Performance.

Unter der Produktreihe HD 4700 wird AMD Anfang April erste RV740-Karten zusammen mit der HD 4890 launchen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) (th) 19.03.2009 - 03:44 Uhr
vor allem sinnvoll, da die 4750 ja schneller sein soll. Hoffentlich kommt die also bald!
2.) Like-That 18.03.2009 - 18:43 Uhr
Verständlich, warum soll man von den Kosten her teurere Karten noch im Programm führen, obwohl der Nachfolger die selbe, wenn nicht bessere Leistung, erzielt.
Aber die Performence Produkte 4850/4870 laufen bestimmt erst mit der Vorstellung der nächsten Generation aus.
1.) Bulldozer 18.03.2009 - 15:32 Uhr
vielleicht läuft die HD4850 auch aus, wenn die Leistung des RV740 gleich ist, wäre der vom Vorteil, der RV740 ist in der Produktion günstiger als der RV770.