CeBIT 2009 – Zu Gast bei Sapphire

MessenNicht immer laufen Messen nach Plan - weder für uns noch für die Aussteller. So mussten wir viele Termine verschieben, da wie immer hier und da ein Gespräch oder Präsentation länger dauert als erwartet. Und auch Sapphire hat es dieses Mal erwischt: So wollte man die beiden neuen Vapor-X-gekühlten HD 4870-Karten (512 MiB wie 1.024 MiB) präsentieren, nur sind diese am Zoll hängen geblieben. Trotzdem waren wir bei Sapphire und haben uns die weiteren Messehighlights zeigen lassen.

Sapphire Mainboards und Grafikkarten

Mit dabei ist Sapphires neues Lineup an Mainboards. Hier wurde praktisch bei jedem aktuellen AMD-Chipsatz das entsprechende Mainboard überarbeitet. Beginnend beim Einsteigerchipsatz AMD770 bis zum AMD790 FX und -GX gab es Mainboards mit erfrischend unauffälligen Kühlern zu bewundern. Keine Achterbahnen aus Kupfer-Heatpipes, sondern funktional anmutende Kühlblöcke. Im Hintergrund des ersten Bildes ist zudem ein noch namenloses mITX-Board für Sockel AM2+ zu sehen.

Sapphire Sockel S1 Mainboard

Ebenfalls etwas besonderes ist das zweite ITX-Mainboard für AMDs „Mobilsockel“ S1, welcher die aktuellen Turion- wie Turion Ultra-Prozessoren beherbergen kann. Gut zu sehen sind hier die beiden SO-DIMM-Slots für den DDR2-Speicher, ein PCI-Slot, vier S-ATA- sowie einen DIE-Anschluss und die beiden Aluminiumkühler für North- und Southbridge. Welcher Chipsatz genau verwendet wird, war leider nicht zu erfahren, doch im Bereich ITX-Mainboards hat Sapphire mit den beiden präsentierten Modellen auf jeden Fall zwei sehr interessante Produkte am Start. Wir werden uns um weitere Details bemühen.

Aktuelle Grafikkarten auf dem Präsentierteller

Doch natürlich gab es bei Sapphire auch Grafikkarten zu bestaunen und so präsentiert man das aktuelle Portfolio mit vor allem anderen Kühlern. Auf die Frage, warum man bei den eigenen Designs nicht auf Kupfer setzt, welches eine höhere Wärmeleitfähigkeit im Vergleich zu Aluminium bietetn gab man uns zu verstehen, dass der Weltmarktpreis für Kupfer aktuell zu hoch sei und momentan kein großes Kosten/Nutzen-Verhältnis für Kupfer in Kühlkörpern besteht. Des Weiteren ist Kupfer schwer und Grafikkarten werden wegen des stark schwankenden Preises nach Europa eingeflogen - dementsprechend ist man auch hier auf wenig Gewicht bedacht, gerade in Zeiten hoher Ölpreise.

Die „fehlende“ Wärmeleitfähigkeit will Sapphire mit neuen Konzepten wie der oben erwähnten Vapor-X-Kühlung entgegenwirken. Dadurch sollen vor allem leise und günstige Kühler und damit Grafikkarten realisiert werden.

Sapphire Vapor-X Kühler

Und diese gab es dann zum Glück doch noch zu sehen: Am Donnerstag erreichten die zwei neuen Karten endlich die CeBIT und konnten dem Publikum präsentiert werden. Natürlich haben auch wir einen Blick auf die Karten geworfen. Die Kühler im futuristischen Design sollen leiser und effizienter sein als deren Vorgänger. Über einen Erscheinungstermin und genaue Preise wurde nicht kommuniziert.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare