Nvidia will auch x86-Prozessoren herstellen

NvidiaDas Gerücht, dass Nvidia auch x86-Prozessoren herstellen will, hat inzwischen schon mehrere Jahre auf dem Buckel. Immer wieder wurde es allerdings neu hochgekocht. Teils mit guten Untermauerungen, teils mit sehr fragwürdigen Ansätzen.
Jetzt allerdings äußerte sich Firmensprecher Michael Hara auf der Morgan Stanley Technology Conference überraschend deutlich zum Thema. Er wird zitiert mit den Worten:

"Die Frage ist nicht, ob wir das machen, sondern wann. Ich denke, eines Tages wird es sinnvoll sein, wenn wir (im x86-Bereich) das gleiche Level an Integration anstreben, wie wir es mit Tegra gemacht haben."

Einen Wettstreit mit AMD und Intel will man sich im Mainstream- oder High-End-Markt allerdings nicht liefern. Die Prozessoren sollen eher ihren Einsatz auf portablen beziehungsweise sehr kompakten Geräten wiederfinden. Mit Tegra bietet man seit Jüngstem bereits einen ARM-Prozessor mit Grafikeinheit an.

Auf die Frage, wann entsprechende Nvidia-x86-Prozessoren denn geplant seien, antwortete Hara, dass es gegenwärtig noch nicht notwendig sei, es in zwei bis drei Jahren aber durchaus Sinn ergeben könnte.
Fraglich bleibt allerdings weiterhin, wie Nvidia in den Besitz einer x86-Lizenz gelangen soll. Hier machte Hara keine näheren Angaben zu.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

8 Kommentare

8.) Bohemund 05.03.2009 - 15:16 Uhr
SunBlack:
...könnten die sonst ja AMD befragen ;).

AMD ist lizenznehmer, da müssen sie sich schon vertrauensvoll an intel wenden :)
mir fällt jetzt auch kein grund ein, warum sie keine bekommen sollten...
7.) NoName 05.03.2009 - 13:21 Uhr
Ausruhen tut sich weder Intel noch AMD, und da kannst du dir 100% sicher sein. Es sind aber nicht immer solche Leistungssprünge wie von P4 auf C2D möglich.
Ausserdem: bei voller Ausnutzung ist ein Nehalem mit 8 Threads deutlich schneller aus ein Core2Quad, jedoch muss man diese Ausnutzung erst erreichen. Als Heimanwender eher schwer, da es noch keine passende Software gibt, im Serverbereich geht da sicherlich mehr ;) (bsp.: virtuelle Server dürften ziemlich stark von mehreren Kernen profitieren, und ich Wette jeder mittelständige Betrieb wird in Zukunft darauf setzen).
6.) Duplex 04.03.2009 - 21:31 Uhr
konkurenz im oberen segment wäre gerade toll

aber nen leistungsfäigen ATOM ersatz wäre auch recht nett , amd und intel sind einfach zu wenige hersteller , mal abgesehn das AMD zurzeit schlecht dran steht mit der kohle und ein grosser betrieb wie Nvidia da wohl besser darstehn könnte ,Intel ruht sich glaub auch irgentwie auf ihrer technologie aus meint ihr nicht ? ich glaub vom Conroe zu nehalem könnte in 3 jahren durchaus mehr drin gewesen sein
5.) w0mbat 04.03.2009 - 21:07 Uhr
@ SunBlack: Nein, heißt nicht umsonst x86-64.
4.) SunBlack 04.03.2009 - 20:09 Uhr
Geht amd64 eigentlich ohne x86? Wenn die an x86 nicht rankommen, könnten die sonst ja AMD befragen ;).
3.) w0mbat 04.03.2009 - 19:32 Uhr
VIA hat aber nur eine, also VIA & Nvidia geht nicht. Außer Nvidia kauft VIA, womit die Lizenz aber erlöscht. Hm, vielleicht mogeln sie irgendwie.
2.) KonKorT 04.03.2009 - 18:54 Uhr
Da wird bestimmt was mit VIA gedreht. :)
1.) w0mbat 04.03.2009 - 18:47 Uhr
"Fraglich bleibt allerdings weiterhin, wie Nvidia in den Besitz einer x86-Lizenz kommen soll. Hier machte Hara keine näheren Angaben zu."

So ist es. Ohne x86 Lizenz ist da nichts zu machen und die hat Nvidia einfach nicht.