AMD erst Ende 2010 mit 32 nm-CPUs

AMDWie AMD-CEO Dirk Meyer in einem Interview gegenüber Informationweek verriet, wird der Wechsel auf die 32 Nanometer-Technologie erst Mitte 2010 anlaufen. In hohen Stückzahlen, und damit massentauglich, sollen 32 Nanometer-Chips erst im vierten Quartal 2010 vorliegen, so dass davor mit keinen entsprechenden AMD-Prozessoren zu rechnen ist.

Seinen Zweijahresturnus wird AMD damit wohl beibehalten können: 2004 läutete man die 90 Nanometer-Technologie ein, 2006 die 65 Nanometer-Technologie und 2008 die 45 Nanometer-Technologie.
Trotzdessen verfehlt man die eigens gesteckten Ziele: Bei der Ankündigung des 32 Nanometer-Verfahrens Ende 2007, welches übrigens AMDs erstes High-K/metal-Gate-Verfahren sein wird, sprach man von ersten, lauffähigen CPUs noch in der zweiten Jahreshälfte 2009.

Als Ursachen für die Verspätung kann für AMD ins Feld geführt werden, dass man zum einen seinerzeit noch nicht über die jetzt finanziell doch sehr kritische Lage unterrichtet war und zum anderen eine Fremdfertigung, die durch ersten Punkt überhaupt erst in Gang gesetzt wurde, nicht absehbar war.
Fakt scheint damit aber zu sein, dass man fertigungstechnisch Intel erneut rund 12 Monate hinterherläuft.

Ganz neu ist die jetzt offiziell abgesegnete Verspätung übrigens nicht: Bereits auf der letzten AMD-Roadmap vor wenigen Monaten verwunderte es, dass die ersten 32 Nanometer-Prozessoren erst für 2011 eingetragen waren.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) Bulldozer 01.03.2009 - 19:22 Uhr
Es kommen bestimmt noch mehrere neue CPUs in 45nm für dieses Jahr. Aber 32nm wäre schnell zu begrüßen, wenn AMD eines Tages keine Schulden mehr hat, müsste mann viel Geld übrig haben, vielleicht wirds bald besser :D