AMD RV790 in 55 statt 40 nm

AMDEntgegen bisheriger Gerüchte wird AMDs RV770-Nachfolger RV790 wohl nun doch in 55 statt 40 Nanometer gefertigt. Man nutzt allerdings einen anderen, verbesserten und damit kostspieligeren 55 Nanometer-Prozess, welcher intern unter der Bezeichnung 55GT statt 55GP läuft.
So wird geward, dass der RV790 pünktlich im April vorgestellt werden kann.

Gegenwärtig ist unklar, warum AMD sich kurzfristig gegen TSMCs 40 Nanometer-Verfahren entschieden hat. Die Gerüchte, dass das Verfahren allerdings sehr Leckstrom-anfällig sei, scheinen sich zu bestätigen. Aus mehreren Quellen haben wir vernommen, dass das Verfahren noch wenig ausgereift sei und für einen Performance- oder High-End-Chip (noch) nicht taugen würde.

Vom RV790 wird es mindestens zwei Modellvarianten geben, wobei zurzeit die Verkaufsnamen HD 4890 und HD 4890 OC als die Wahrscheinlichsten gelten.
Nimmt man die Testsamples als Grundlage, so könnte die HD 4890 mit 750/900 MHz auflaufen und die HD 4890 OC mit 850/975 MHz. In der Testphase musste für die 100 MHz-Takterhöhung die Spannung von 1,24 auf 1,30 Volt angehoben werden.

Der RV790 soll nach AMD-Angaben 20 bis 30 Prozent schneller rechnen als der RV770 und preislich zwischen 199 und 299 US-Dollar angesiedelt sein.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) KonKorT 24.02.2009 - 18:04 Uhr
... oder einen hohen Chiptakt.
4.) Weiser 24.02.2009 - 17:57 Uhr
Dann bekommt der RV790 wohl 960 Shader...
3.) Luk Luk 23.02.2009 - 14:55 Uhr
Vielleicht anstatt "geward" "gewahrt". Von "Aufbewahrung".
2.) KonKorT 23.02.2009 - 14:49 Uhr
Welche Sprache ist das für Dich?
1.) KRambo 23.02.2009 - 11:04 Uhr
Quote:
So wird geward, dass der RV790 pünktlich im April vorgestellt werden kann.

Irgendwie nicht ganz deutsch ;)