AMD nicht auf der Cebit 2009

AMDWie die deutsche Nachrichten-Seite ZDNET berichtet, werde AMD der diesjährigen Cebit fernbleiben, nachdem man schon in den letzten Jahren poe a poe die Präsenz abbaute und mit immer kleineren Ständen buhlte. ZDNET bezieht sich dabei auf den AMD-Firmensprecher Stephan Schwolow, der allerdings gleich hinterher schickte, dass man durch zahlreiche AMD-Partner vertreten sein werde.

Schwolows weiteren Ausführungen konnte man dann durchaus abgewinnen, dass es sich hierbei nicht um ein einmaliges Ferbleiben handelt, sondern man wohl auch künftig in Hannover zur Cebit-Zeit nicht die Zelte mehr aufschlagen wird. Er wird zitiert mit den Worten:

"Wir werden uns in Zukunft mehr auf Veranstaltungen mit einem klaren Fokus konzentrieren. Beispielsweise planen wir die Teilnahme an der VMWorld Europe, die vom 24. bis zum 26. Februar in Cannes stattfindet."

Man schiebt also widererwarten nicht das Argument der mauen Kassen an. Schließlich musste AMD nicht nur das neunte Quartal in Folge einen Verlust ausweisen, sondern binnen eines Jahres auch 15 Prozent der Belegschaft kündigen, Gehälter kürzen und quasi alle Mitarbeiter unter Kurzarbeit stellen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) muXer 01.02.2009 - 15:28 Uhr
Die Cebit 2008 war sowieso ein totaler Reinfall, sowohl für die Besucher, als auch für die Aussteller. Ich hatte mich mit einigen Ausstellern unterhalten, und die waren mehr als enttäuscht.

Diese Übermengen an Freikarten haben ein komplett falsches Publikum angezogen, ich kam mir schon vor wie auf einer Spielemesse.