Erste Nvidia-40-nm-Chips im März/April?

NvidiaWie die Seite Fudzilla berichtet, haben die ersten Nvidia-GT21x-Chips im 40-nm-Verfahren ihr Tape-Out über sich ergehen lassen.
Konkret soll es sich dabei um einen Entry- und einen Mainstream-Chip gehandelt haben, womit die fragwürdige VR-Zone-Roadmap wohl endgültig als falsch entlarvt wäre. Nach dieser sollte Nvidia zunächst den leistungsstarken GT212-Chip vorstellen - dies wäre das erste Mal seit dem NV30-Debakel gewesen, dass man ein neues Fertigungsverfahren an einem Performance- bzw. High-End-Chip erprobt hätte.

Codenamen bleibt Fudzilla leider noch schuldig. Zuletzt grasierten hier die Bezeichnungen GT214, GT215, GT216 und GT218, wobei man diese Chips nur ob ihres Namens leistungstechnisch zuordnen konnte.
Nähere Details zu den Chips liegen noch nicht vor, wenngleich der ein oder andere Experte in Foren bereits seine Infos kundgetan hat.

Im Bericht auf Fudzilla heißt es weiter, dass einige Quellen sogar davon sprechen, dass eben genannte Nvidia-40-nm-Chips noch im März in den Handel kommen könnten. Realistischer scheint jedoch ein Launch im frühen zweiten Quartal, also April.
Dies würde dann auch gut die Meldungen der letzten Wochen und Monate unterstreichen, dass AMD zwar als erstes auf 40 nm umstellt, Nvidia jedoch zeitnah folgt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare