AMD Athlon X2 7850 mit 2x 2,8 GHz im April?

AMDAm 15. Dezember 2008 präsentierte AMD mit den Prozessoren Athlon X2 7450, Athlon X2 7550 und Athlon X2 7750 die ersten Phenom-basierenden Dual-Core-Prozessoren. Mit bis zu 2,7 GHz Takt beim Athlon X2 7750 genügte es in unseren Prozessoren-Charts aber nur, sich hinter den Athlon 64 X2 6000+, der zwar noch der älteren K8-Architektur entspringt, jedoch mit 3 GHz und jeweils doppelt so großem L2-Cache gut dagegenhalten kann, einzuordnen.

Wie Fudzilla nun berichtet, wird AMD im frühen zweiten Quartal, was zwangsläufig April sein sollte, daher nachlegen. Mit dem so genannten Athlon X2 7850, der mit 2,8 GHz exakt 100 MHz höher takten soll als der Athlon X2 7750, dürfte zumindest der Athlon 64 X2 6000+ geschlagen werden. Schnellster AMD-Dual-Core-Prozessor dürfte weiter der Athlon 64 X2 6400+ bleiben.

.X2 7450X2 7550X2 7750X2 7850
Verfahren65 nm65 nm65 nm65 nm
Transistoren463 Mio.463 Mio.463 Mio.463 Mio.
Die-Size285 mm²285 mm²285 mm²285 mm²
Taktfrequenz2x 2,4 GHz2x 2,5 GHz2x 2,7 GHz2x 2,8 GHz
L2-Cache2x 512 KiB2x 512 KiB2x 512 KiB2x 512 KiB
L3-Cache2048 KiB2048 KiB2048 KiB2048 KiB
TDP95 W95 W95 W95 W


Der schätzungsweise rund 70 Euro teure Prozessor wird wie bisher alle Athlon-X2-7000-Prozessoren über 512 KiB L2-Cache pro Kern verfügen sowie einen gemeinsamen 2048 KiB großen L3-Cache besitzen.
Da der Athlon X2 7000 quasi ein Abfallprodukt des Phenoms ist - es handelt sich um einen Phenom mit zwei defekten Kernen -, fallen Transistorbudget sowie Die-Size mit 463 Millionen respektive 285 mm² entsprechend hoch aus. Auch die TDP ist mit durchweg 95 Watt relativ hoch.

Vermutlich wird es sich beim Athlon X2 7850 um den letzten Ableger der ersten, in 65 Nanometer gefertigten Phenom-Generation handeln. Mit Regor steht der Nachfolger in 45 Nanometer breiten Strukturen bereits fest. Gemäß aktueller Gerüchte soll er im Sommer dieses Jahres mit Modellen bis ebenfalls 2x 2,8 GHz starten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

6 Kommentare

6.) KodeX 22.01.2009 - 00:56 Uhr
Bulldozer:
Diese alte Technologie die AMD hat kann mann vergessen, die haben sich einfach seit dem Phenom nicht dürchgesetzt und das wird es auch erstmal nicht.


Wieso alt? Meines Wissens ist die Phenom-Architektur wesentlich neuer als Intels Core-2-Architektur.

Ich sehe das ganze allerdings auch ein wenig so, wie du. Und zwar, dass Intel besser aufgestellt ist. Es ist klar, dass die meisten Computer Office-PCs großer Firmen sind, aber einem Office-PC ist es ja wohl egal, ob dieser einen Athlon X2 7850 oder einen Athlon X2 7750 drin hat. Genau aus diesem Grund hat der Athlon X2 7850 keine wirkliche Daseinsberechtigung, denn im Einzelhandel wird er sich wohl nur unter eingefleischten AMD-Fans mit wenig Geld durchsetzen können.
5.) tobi 21.01.2009 - 20:42 Uhr
@Bulldozer
und saturn und MM sind jetzt automatisch gut?

wäre gut wenn du ne quelle angibst für deine 85%. sonst ist das eher haltlos.
4.) Bulldozer 21.01.2009 - 19:44 Uhr
@eXEC

Es hat ja keiner was von Ahnung gesagt, es geht darum das Intel bessere Produkte als AMD vermarktet, AMD arbeitet noch am 65nm verfahren und baut aus alte CPUs irgendwelche schnick schnacks. Intel ist viel besser aufgestellt. Diese alte Technologie die AMD hat kann mann vergessen, die haben sich einfach seit dem Phenom nicht dürchgesetzt und das wird es auch erstmal nicht.

Hast du bei Saturn, MM usw. schonmal einen phenom etc. im Programm gesehen, diese CPUs AMD Kuma usw. sind einfache Totgeburten. Wenn AMD schlau wäre hätten Sie zum Phenom2 start direkt 10 neue CPUs in 45nm vermarktet, dann hätten alle gesehen das AMD jede Menge neue CPUs hat. 85 % der Verbraucher kaufen Intel.
3.) eXEC 21.01.2009 - 18:08 Uhr
@Bulldozer: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die ...

Dein Kommentar ist sowas von dämlich, das zeigt wie hoch dein Wissen mit der EDV ist...
Ist dir bewusst, dass die allermeisten PCs als Fertig-PCs von Herstellern ausgeliefert werden, wo niemals irgendjemand Übertaktet und das oft durch ein abgespecktes BIOS auch nicht möglich ist? Ist dir klar, dass der Großteil der verkauften Geräte Fertig-PCs einen Vergleichsweise taktschwachen Prozessor besitzt? Ist dir klar, dass der Durchschnittsuser praktisch gar keine Videospiele spielt und wenn doch dann eher Mainstreamgames wie Fifa? Die meisten Standardcomputer haben einen Dualcore ala E7200 oder X2 5200 da einem Office-User 500 Mhz mehr praktisch keinen Vorteil bietet. Der größte Teil des Umsatzes wird im Desktopbereich mit Office-Computern erwirtschaftet, die als Ferti dass nur so nebenbei.
Und noch als kleine Zugabe vergleichst du am Ende noch einen extrem übertakteten Intel-Prozessor mit einem AMD bei Standardtakt?
Du hast WIRKLICH ABSOLUT NULL (NULL KOMMA NULL) Ahnung von der Materie und solltest dich besser aus solchen Threats raushalten!
Wenn ich so einen Kommentar schon lese, könnte ich kotzen. So viel DAU-Power in nur 2 Zeilen und einem Wort, dass ist wirklich Wahnsinn!
2.) f1delity 21.01.2009 - 15:26 Uhr
Ganz einfach, weniger Kosten und eventuel Gewinne, Phenom wird/wurde produziert ist sind aber 2 Kerne kaputt, 2 Möglichkeiten entweder direkt in den Müll oder als Dualcore verkaufen.

Dein deutsch ist aber nicht gerade das beste, scheissen Dreck ey :P
1.) Bulldozer 21.01.2009 - 15:00 Uhr
AMD bringt teillweise nur noch schrott, ein Intel E5200 für 60 € ist um weiten besser, beim standard Takt ist der e5200 vor dem 6000+, also was bringt AMD für alte schlechte teille raus.