Auch Nvidia gibt Umsatzwarnung für Q4/2008

NvidiaNach AMD und Intel reicht nun auch Nvidia kurz vor Veröffentlichung der Geschäftszahlen des letzten Quartals 2008 eine Umsatzwarnung ein. Das Quartal läuft noch bis zum 25. Januar dieses Jahres und man rechnet mit 40 bis 50 Prozent weniger Umsatz als im vorangegangenen Quartal. Noch vor zwei Monaten gingen die Prognosen von 5 Prozent Umsatzrückgang aus.
Hier hat offenbar die weltweit anhaltende Wirtschaftskrise stärker auf Nvidia eingewirkt als zunächst vermutet.

Im letzten Quartal, das am 26. Oktober 2008 endete, erwirtschaftete man noch 898 Millionen US-Dollar bei einem knappen Gewinn von 62 Millionen US-Dollar. Angesichts des deutlichen Umsatzrückgangs ist zu erwarten, dass Nvidia auch keinen Gewinn vorweisen wird können. Damit würde man gleich zum zweiten Mal in diesem Jahr rote Zahlen schreiben - man erinnere sich an die große Rückrufaktion der defekten Geforce-8M-Chips zurück -, nachdem man zuvor mehrere Jahre hintereinander ein Quartal stets mit Gewinn abschloss.

Die Ursachen liegen laut Nvidia primär bei einer schwächeren Nachfrage bei Endkunden, die offenbar die gesamte IT-Landschaft zurzeit heimsucht. Auch Intel (-20%) und AMD (-25%) hatten vergangene Woche eine Umsatzwarnung herausgegeben. Weiter führt man den Abbau von Lagerbeständen bei Handelspartnern an.
Am 10. Februar 2009 wird Nvidia voraussichtlich die finalen Geschäftszahlen für das noch laufende Quartal vorlegen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) f1delity 14.01.2009 - 09:29 Uhr
Sinfreies Umlablen und Refreshen ,Rückrufaktion, verkorkste Notebook-GPUs, Riesenchips ohne großen Gewinn + Konkurrenz im Notebookmarkt durch die neueren AMD-Karten, spielt sich alles in die Hände.
1.) (th) 14.01.2009 - 03:38 Uhr
Ja die Wirtschaftskrise trifft alle (ausser Skype - CB). Das Nvidia allerdings fast doppelt so stark einstecken muss wie AMD ist nur das Resultat von Fehlpolitik des gesamten letzten Jahres. Im Prinzip hat Nvidia ja ne Menge gutes Marketing, aber das beste Marketing ist in letzter Zeit nun mal ein guter Preis...