Nvidia "3D Vision for Geforce" offiziell

NvidiaBereits mehrfach haben wir über die Nvidia-3D-Brille berichtet. Zuletzt auch, dass Nvidia hier den Startschuss im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) gäbe - und so kommt es dann auch!
Unter dem Slogen "3D Vision for Geforce" sollen die ersten Hersteller Nvidia bereits Unterstützung für sein neues, gewagtes Projekt zugesichert haben.

Das Nvidia-Paket besteht grob zusammengefasst aus Wireless-Shutter-Brillen, die nach Nvidia-Angaben gegenüber passiven Brillen eine doppelt so hohe Auflösung und einen deutlich höheren Betrachtungswinkel liefern, einem USB-basierten IR-Ermitter, der im Radius von 6 Metern die übermittelten Daten direkt an die Wireless-Shutter-Brille übertragt, sowie einem LC-Display mit mindestens 120 Hertz - für den 3D-Effekt wird die Hertz-Zahl halbiert, deswegen 120 bzw. 60 Hertz.

Nvidia-Wireless-Shutter-3D-Brille

Nvidia verspricht, dass bis zu 300 Spiele von vornherein mit 3D-Brille genießbar sind und sichert durch das Programm "The way it's meant to be played" zusätzlich zu, dass auch stets neue Spiele hinzustoßen werden. Dabei garantiert man SLI-, PhysX- und DirectX-10-Kompilanz. Die neue Wirkung in Spielen fast man übrigens unter dem Begriff 3D-Stereoscopic-Gaming.
Corey Rosemand, Marketing-Manager bei Windows Gaming, äußert sich wie folgt zu Nvidias 3D Vision:

"Gemeinsam mit Gaming-Innovationen in Microsoft Windows und DirectX beweist NVIDIA 3D Vision, dass es nie eine bessere Zeit für Gamer gegeben hat. Durch die Unterstützung früherer und kommender Windows-Spiele können PC-Spieler einen neuen Level im Stereoscopic 3D erleben und die angesagtesten Spiele in neuer Dimension genießen."

Die schnurlose 3D-Brille kann rund 40 Stunden am Stück laufen. Wird sie 10 Minuten nicht verwendet, so lädt sie sich automatisch auf - selbst Hardcore-Gamer sollten also hier keine Kompromisse eingehen müssen.
Heute angekündigt, soll das komplette Nvidia-Paket "3D Vision for Geforce" ab Februar 2009 in Deutschland erhältlich sein.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) SunBlack 08.01.2009 - 19:57 Uhr
Schick dass die sich auflädt, wenn man sie 10 Minuten lang nicht nutzt. Ich frage mich nur wo sie sich auflädt. Wenn es eine Art Dockinstation oder Ablagefläche wäre, müsste sie ja nicht 10min bis zum aufladen warten. Und aufladen ohne dockinstation - wie sie das wohl machen?