XFX kündigt übertaktete HD-4870-Karten an

AMDVorgestern berichteten wir darüber, dass erste ATI-Grafikkarten von XFX im Handel aufgetaucht wären. Zwar sind die genannten Produkte (HD 4350, HD 4650, HD 4830, HD 4850, HD 4870) immer noch nicht vorrätig - es kann sich nur noch um Stunden und Tage handeln -, allerdings hat es inzwischen auf der hauseigenen Internetpräsenz ein Update gegeben. Dabei wird deutlich, dass XFX auch zu Beginn erste, übertaktete Grafikkarten ins Rennen schickt - dies wurde bereits spekuliert, fand jedoch zuletzt keine Bestätigung mehr.

XFX vertreibt künftig auch ATI-Grafikkarten

Gemäß der Informationen der XFX-Präsenz wird man die zwei Versionen der HD 4870 - mit 512 und 1024 MiB - jeweils auch mit höheren Taktraten anbieten.
Wunder kann aber auch XFX natürlich nicht vollbringen, so dass die ersten Modelle mit 775/950 statt 750/900 MHz nur unwesentlich höher takten. In der Praxis sollten sich dadurch bestenfalls Leistungsvorteile im Rahmen von bis zu 5 Prozent ergeben.

Die meisten übertakteten HD-4870-Karten müssen schon bei diesen geringfügig höheren Taktraten passen, was einmal mehr lehrt, dass die Kanadier ihre Chips bereits im Standardtakt stark ausgelotet haben und somit für den Nutzer kaum Optimierungspotential übrigbleibt.
Die schnellsten im Handel befindlichen HD-4870-Karten schaffen es auf 800 MHz Chiptakt und 1000 MHz Speichertakt - teils aber auch mit aufwändigen Kühllösungen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

12 Kommentare

12.) f1delity 07.01.2009 - 14:44 Uhr
Quote:
Die schnellsten im Handel befindlichen HD-4870-Karten schaffen es auf 800 MHz Chiptakt und 1000 MHz Speichertakt - teils aber auch mit aufwändigen Kühllösungen.

Bisher habens alle HD4870 Sapphire 512MB von mir und Kollegen ohne Spannungserhöhung auf 810/1050MHz geschafft ohne Aufpreis und ohne merkwürdige Wunderkühler.
Meine alte 8800GTS von XFX ging um ~175MHz rauf, Ram hatte ich dort Standard gelassen, da es keinen Performancegewinn gab :/
11.) Luk Luk 06.01.2009 - 14:41 Uhr
Dann hat er eine von Haus aus Übervoltete GTX 260 (216). Deswegen konntet ihr diese auch so hoch übertakten.
Die Spannung ist aber noch im Rahmen.
10.) Duplex 06.01.2009 - 14:18 Uhr
ja er hat eine 216

ist die spannung hoch ? also 1.12V hat sie , ich dachte des wäre weniger da die net aufn maximum war
9.) Luk Luk 06.01.2009 - 14:08 Uhr
Duplex:
naja mein kumple mit ner Leadtek GTX260 Extreme + ist von haus aus runtergeregelt mit der spannung ( 1,12V statt 1,15 V )

Wenn es eine GTX 260 mit 216 Shadern war, dann hatte sie dennoch eine höhere Spannung.

GTX 260 + 216 Shader --> 1.06V
GTX 260 --> 1,12V

Meine BlackEdition läuft beispielsweise statt mit 1,06V mit 1,12V.
Zumindest meine GTX 260 hat eine coole Lüftersteuerung, die braucht man nichteinmal einstellen. Wie bei meiner HD 3850 hat diese ein Temperaturlimit von 80°C, mehr lässt der Lüfter nicht zu.

B2T: Glaube auch, dass XFX kaum noch mehr Leistung aus der HD 4870 rausholen kann, aber ich lasse mich gerne überraschen!
8.) hmd 06.01.2009 - 13:32 Uhr
Mmmmh, etwas komische Nvidia-OC-Logik.
Wenn schon müsste man die HD4850 zum OC nehmen. Analog der GTX260 läuft das Teil auch nicht von Haus aus am Anschlag. Man nimmt den gleichen Chip, aber von der günstigeren (tiefer getakteten) Karte (GTX280-> GTX260 mehr Übertaktungspotenzial) (HD4870-> HD4850 mehr Übertaktungspotenzial).
7.) Duplex 06.01.2009 - 12:36 Uhr
naja mein kumple mit ner Leadtek GTX260 Extreme + ist von haus aus runtergeregelt mit der spannung ( 1,12V statt 1,15 V ) und hatte 600mhz standart , wir konnten ohne Vgpu erhöhung 666mhz ausloten alles drüber kammen artefakte , mit der kleinen spannungs erhöhung und aggressiverer lüftersteurung kammen wir auf 692 mhz , die rams gehn mässig bis schlecht bereits nach 30mhz mehr flenen die rum...

aso aber scheint so als hätte ich mit meiner 9800GTX+ von evga ne schlehte abbekommen, lese oft das 830mhz keine seltenheit sind

meine zotac 9800GTX+ .. von der brauchen wir garnet reden die hat son billig kühler aus alu ohne einer headpipe ( ein voll alu block wo einfach lamellen reingesägt wurden ) und shclechte mosefs ( net mal gekühlt ) mit derkomm ich gerade mal auf 780mhz und dann wird die erdenklich heiss ( wo bei meiner EVGA die temp diff. net mal 1grad beträgt zwischen OCn und nicht Ocn )
6.) Sennahos 06.01.2009 - 04:36 Uhr
Ich denke exec's aussage bezog sich auf die Gt200 serie allgemein :roll: , welche 'so wie die black edition' enorme Mehrleistung bieten können. An sich, bietet die BE wahrlich wenig luft nach oben(is ja schon spitze ge'oced).

Das XFX da groß was reissen wird bezweifel ich, tolle Kühlkonstruktionen hingegen erwarte ich... doch wird das dann wohl eher der Lautstärke statt Leistung dienen.
5.) Luk Luk 06.01.2009 - 02:57 Uhr
eXEC:
Aber wenn ich an die 666Mhz-OC-Version für nur wenig Aufpreis der GTX-260 denke, so ist klar das diese Karten um einiges mehr Spielraum haben.


Spielraum?
Ich hab ja diese 666MHz Variante, kann weder Chiptakt, noch Shadertakt, noch Speichertakt um mehr als 40MHz erhöhen.
Die Karte läuft bereits am Limit!
4.) eXEC 06.01.2009 - 01:22 Uhr
@Duplex: Lowend-Karten kann man generell super OCen. Meine HD2400 128M GDDR3 Mobile ist von 450/500 auf 553/648 übertaktet - FULL STABLE! (Sogar GRID - Und das ist bei ATI eigentlich die Ultimative Stabilitätsprobe) Das entspricht einer Steigerung von 22% am Coretakt und fast 30% Speichertakt. Der 3DMark 06 Score hat sich von 1587 auf 1905 verbessert - Eine Steigerung von 20%!
http://service.futuremark.com/compare?3dm06=6308488
http://service.futuremark.com/compare?3dm06=8045118

Die schnelleren und ohnehin hoch taktenden Modelle sind generell so böse ausgelutscht. Siehst ja auch bei deiner GTX+
Bei ATI ist das halt noch deutlich krasser. Die X1950 Pro war so am Limit, ich hab den Kerntakt um 15 Mhz übertaktet und sofort einen Absturz eingefangen. Mission Failed...

Das CCC-Limit liegt bei 885 Mhz (HD3870) und reicht LOCKER aus. Darüber schafft man es ohnehin nur mit massiv erhöhter Spannung.

Aber wenn ich an die 666Mhz-OC-Version für nur wenig Aufpreis der GTX-260 denke, so ist klar das diese Karten um einiges mehr Spielraum haben.
Ich freu mich immer mehr auf meine nächste (Nvidia-)Grafikkarte, wenn ich solche OC-Ergebnisse wie bei deiner G92 GTS höre =)
3.) Duplex 06.01.2009 - 01:07 Uhr
Nvidias gehn gerne mal über 100mhz

meine 7200LE war voll der OC wunder, den DDR2 ram konnte ich von 400mhz auf 900mhz bringen ( die leiste bei rivatuner ging net höher ^^ ) , und das 12H ATItool stable!

bei meiner 8800GTS 512mb von 650mhz auf 754mhz hoch und stable

bei meiner 9800GTX+ ( EVGA ) von 750mhz auf 794mhz , aber den ram von 1100mhz auf 1204mhz

also da ist jeweils oft viel luft nach oben
aso bei meiner 8600GT die auf GTS neveau lief ... *g*

bei ATI ist meist das problem das der CCC weit vorm limit blockt soviel ich weis oder ?
2.) eXEC 06.01.2009 - 00:44 Uhr
@Bulldozer:
Es stimmt wirklich, dass die ATI-Karten bereits sehr am Limit laufen. Inwie weit man Nvidia-Karten OCen kann ist mir nicht bekannt, aber einfach so wird man auch hier keine 100 Mhz mehr hinbekommen?!?
Ich hatte bisher drei ATI-Karten und zwei habe ich versucht zu OCen:
X1950 Pro - 6 Mhz mehr Core, 0 Mhz mehr vRAM - Leistungsplus 0%
HD3870 - 35 Mhz mehr Core, 0 Mhz mehr vRAM - Leistungsplus 4%

In der Tat ein sehr schwaches Ergebniss... Besonders, dass die HD3870 mit GDDR4 schon so am Limit läuft, hätte ich nicht gedacht.

Was man aber sagen muss ist, dass die HD3870 die ganzen Schwanzmarks sogar mit 863 Mhz stabil durchläuft! Mit 837 Mhz kriegt man absolut jedes Game Fullstable hin das ich bis jetzt gespielt habe, nur RaceGRID stürzt hier noch ab. All Stable ist also erst bei 810 Mhz der Fall. Wobei viele Forenfanboys das bei ihren Modellen nicht zugeben um den Dicken markieren zu können. Und so wird es sicherlich auch bei vielen Nvidias so sein.
1.) Bulldozer 05.01.2009 - 22:23 Uhr
Es lohnt sich nicht auf solche Karten zu warten! Was hat man davon, man denkt schwarzes PCB und hohe Taktraten, Absage AMD!!! Den RV770 Chip kann man nicht wie Nvidia einfach mal so 100-150 Mhz übertakten, schön wers :D, aber es geht nicht. Das einzige was man machen kann ist den Kühler wechseln und die Spannung extrem anheben, dann solte man beim RV770XT 830-850MHz schaffen, so leicht ist das aber nicht. einige denken, einfach übertakten und ATI tool 1. Stunde testen + 3DMark usw. NEIN! Es ist nicht so bei ATI!!! Die Karten werden Extrem heiss und man hat zuviel Zeit verschwendet. Einige aus Foren behaupten Sie schaffen 850-900MHz mit Spannungsanhebung, haben es aber auch nur 1 Stunde getestet, ihr müsst die ATI Chips 48 Stunden ausreizen und schauen, der Rechner darf sich während der 48 St. nicht aufhängen.

Mein Tipp: GTX260² 55nm kaufen und die Karte hochtakten, geht schneller als bei ATI, jede GTX schaft gut OC.