Geforce-185.20-Treiber bringt Ambient Occlusion

NvidiaDer noch taufrische und von uns gestern getestete Geforce-185.20-Treiber konnte im Bereich Leistung voll überzeugen - insbesondere die 70 Prozent Performanceplus unter Stalker: Clear Sky sind erwähnenswert - und unterstützt bereits Nvidias „neue“ GT21x-Reihe (40 nm).
Die gewonnenen FPS lassen sich bei Bedarf auch für eine neue Funktion namens Ambient Occlusion (kurz: AO) nutzen. Doch wie viel Leistung braucht das neue Feature, wie funktioniert es und vor allem sieht die Grafik „merklich“ besser aus? All' das wollen wir in unserem kurzen Artikel klären.

Was macht Ambient Occlusion nun eigentlich genau? Ambient Occlusion steht grob übersetzt für „Umgebungsverdeckung“ und ist grundlegend eine Form der Lichtberechnung. Diese wird allerdings immer in Kombination mit bisherigen Beleuchtungsmethoden verwendet. Das Ergebnis sind Bilder mit sehr diffus wirkenden Schatten, welche dem Bild eine etwas düstere Optik verleihen - vergleichbar einem bewölkten Tag. Ambient Occlusion bietet wie die meisten Rendering-Methoden keine physikalisch korrekte Beleuchtung, reicht beim Realismus aber meist an das weitaus rechenintensivere „Global Illumination“ heran.

Ambient Occlusion

Zur Berechnung kann das Inside-Out- sowie das Outside-In-Verfahren genutzt werden. Ersteres ist dem bekannten Raytracing sehr ähnlich (bzw. baut darauf auf). Letzteres betrachtet jedes Objekt an sich und dreht dieses um einen zufälligen Raumwinkel. Durch die Errechnung entsprechend vieler Werte wird eine mehr oder minder gute Annäherung des Schattens erreicht.
Das entstehende „Graustufen-Bild“ wird mit dem bestehenden multipliziert und ergibt das fertige Bild.

Doch genug der Theorie, zur Veranschaulichung hier zwei Bilder vom Fórum Adrenaline.

Ambient Occlusion Vergleich in Crysis

Unterschied erkannt – nein? Okay zugegeben, ein minimaler Unterschied ist in diesem Fall vorhanden, allerdings nutzt Crysis (besser die CryEngine II) bereits SSAO. SSAO steht für „Screen Space Ambient Occlusion“ und bietet gegenüber normalem Ambient Occlusion einige Vorteile. So ist man hier unabhängig von der Komplexität der Szene, benötigt keine CPU-seitige Vorabberechnungen und hat dementsprechend geringere Nachladezeiten. Zudem lässt sich SSAO simpler in bestehende (oder in Entwicklung befindliche) Engines einbauen. Dafür ist wesentlich mehr Feingefühl bei der Abstimmung auf bestimmte Effekte (wie z.B. Blur) notwendig.

Trotz des geringen Unterschieds beim letztendlichen Bild fielen die FPS in Crysis nach unseren ersten Tests um ca. 60 Prozent.

Quellen/Links:


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

19 Kommentare

19.) Luk Luk 05.01.2009 - 09:45 Uhr
Na klar, das Gras und kleine Büsche haben keinen Schatten, mach mal den Editor auf und platziere nur Rasen und stelle den Schatten an, es passiert nichts :D
18.) (th) 05.01.2009 - 06:55 Uhr
@luk luk
das ist kein Effekt des Ambient Occlusion das die Graeser Schatten haben. Das kann man selbst auf LOW bei Crysis einrichten :)
17.) Phil123 05.01.2009 - 01:29 Uhr
Das Gameplay Video von Farcry ist cool da sieht man 2 Minuten wie man die Blätter und Äste von Bäumen schießen kann.

Phil123
16.) Sennahos 05.01.2009 - 01:09 Uhr
Gut gemacht.
Ich finde auf "Low" sieht es am besten aus, High wirkt leicht übertrieben. Aber an sich echt ein tolles feature.
15.) Luk Luk 04.01.2009 - 17:17 Uhr
[color=#FF0000:11ng4bkc]*Update*[/color:11ng4bkc]

Hab mal ein Video hochgeladen, dort sieht man auch gut die Unterschiede des Ambient Occlusion.
Ich empfehle min. Mittlere Qualität.


High Quality Link:
http://de.youtube.com/watch?v=EocgI-ZRxtY&fmt=18
14.) Luk Luk 04.01.2009 - 16:14 Uhr
N1truX:
Da Crysis wie erwähnt bereits SSAO nutzt ist der Effekt hier auf den Bildern kleiner, vielleicht kann ja mal wer einen vergleich aus Assassins Creed o.ä. posten

Das lässt sich einrichten ;)

WICHTIG: Die FPS Zahl ist verbuggt, sie ist nur zweistellig!!

[attachment=1:27bfowb4]AssassinsCreed_Dx10 2009-01-04 16-10-22-30.png[/attachment:27bfowb4]
[attachment=2:27bfowb4]AssassinsCreed_Dx10 2009-01-04 16-08-52-63.png[/attachment:27bfowb4]

Die Beleuchtung sieht viel realistischer aus. Die Leistung bricht nicht soo extrem ein, wie bei Crysis.

Edit:
Und hier nochmal Ambient Occlusion auf Low
[attachment=0:27bfowb4]AssassinsCreed_Dx10 2009-01-04 16-22-03-74.png[/attachment:27bfowb4]
13.) N1truX 04.01.2009 - 11:42 Uhr
Da Crysis wie erwähnt bereits SSAO nutzt ist der Effekt hier auf den Bildern kleiner, vielleicht kann ja mal wer einen vergleich aus Assassins Creed o.ä. posten - Da sollte man dann sehen für was die 60% und mehr drauf gehen ;)
Und ich denke mal das es in Zukunft auch den Spieleprogrammieren überlassen sein wird AO direkt in die Engine zu integrieren (siehe Crysis, Stalker:CS). Da lässt sich in sachen Performance bedeutend mehr machen bei ähnlicher Bildqualität.
12.) QRT 04.01.2009 - 00:15 Uhr
Man muss ja Jahre voraus Planen, als Grafikkartenhersteller, wie man am besten Performance verschwendet, da sonst der Hardwaremarkt eingeht. :)

Ich finde das extrem überflüssig, und steht in keinem Verhältniss.
Wenn es deaktivierbar ist in zukünftigen Titeln, werde ich das tun.
11.) eXEC 03.01.2009 - 20:27 Uhr
Naja, auf diesen zwei Bildern ist der Unterschied deutlicher zu erkennen. Aber bei solchen extremen Performanceeinbrüchen ist das total Nonsense
10.) Luk Luk 03.01.2009 - 17:46 Uhr
Haha, N1truX, der Fehler ist mir letztens auch aufgefallen :)

Eventuell seht ihr hier mehr die Unterschiede, die Bilder hab ich spontan gemacht.

[attachment=1:3vvx7znh]Crysis 2009-01-03 04-40-56-70.png[/attachment:3vvx7znh]
[attachment=0:3vvx7znh]Crysis 2009-01-03 04-42-30-13.png[/attachment:3vvx7znh]

Auffallend ist, dass Objekte (Gräser, Sträucher), die normalerweise keine Schatten haben, nun doch Schatten haben.

Alle Details auf High. Mit Ambient Occlusion hatte ich in der Szene 25FPS, ohne hatte ich 40FPS.
In Assasins Creed sinkt die Framerate von 120FPS auf 30FPS.....
9.) N1truX 03.01.2009 - 15:36 Uhr
Tja Wikipedia halt^^ Bei der FarCry2 Installation steht auch "DirextX wird..." - Fehler passieren halt ;)
8.) KonKorT 03.01.2009 - 15:27 Uhr
Ja, ist mir auch schon aufgefallen. Entspringt Wikipedia. ;)
7.) Cartman 03.01.2009 - 15:04 Uhr
In dem Bild steht "mir" und nicht "mit".

:D
6.) N1truX 03.01.2009 - 12:00 Uhr
Der Effekt ist auf dem Bild schon kaum zu erkennen, im Gameplay soll es wohl noch schwerer bis nicht möglich sein. Von daher verschenkte Rechenleistung die man besser in AF stecken sollte^^
5.) (th) 03.01.2009 - 05:37 Uhr
respekt. Das nenn ich FPSverbrennung der Art wie nur Nvidia es machen kann! Aber der Effekt ist umwerfend
4.) Luk Luk 03.01.2009 - 03:53 Uhr
Habt ihr denn mal den Treiber getestet?

Bei mir verursacht er Bluescreens!! (VORSICHT, nicht ausgereifter Treiber!!!)
3.) eXEC 03.01.2009 - 01:04 Uhr
Ich finde auch bei dem Bild, dass es ohne dieses "Feature" besser aussieht.
2.) Tihas 02.01.2009 - 22:24 Uhr
Finde ich nicht da das Licht im Linken bild mehr verteilt ist und nicht auf ein großen fleck liegt. aber das Rechtfertigt nicht die 60% also Ungenügend XD
1.) Bulldozer 02.01.2009 - 19:58 Uhr
Ohne Ambient Occlusion sieht es meiner Meinung nach dem Bild-rechts unten besser aus.