ECS stellt erstes AMD-Sockel-AM3-Mainboard vor

AMD AMDs zweite Phenom-Generation wird neben DDR2 auch DDR3 unterstützen. Die beiden zuerst vorgestellten Prozessoren Phenom II X4 940 und 920 stellen hier in gewisserweise eine Ausnahme dar: Sie basieren noch auf dem Sockel AM2+ und unterstützen folglich auch nur DDR2-Speicher. So kann AMD seinen ersten 45-nm-Quad-Core-Prozessor bereits Anfang Januar im Rahmen der Consumer Electronics Show der Fachwelt vorführen.

Aktuellen Gerüchten zufolge werden die entsprechenden Sockel-AM3-Prozessoren auf Phenom-II-Basis aber schon im darauffolgenden Monat aufschlagen. Mit vier neuen Quad-Core-Prozessoren und zwei neuen Triple-Core-Prozessoren will man von vornherein Druck auf die Konkurrenz ausüben.
AMDs passende Chipsatzgeneration, der RS880, wird bekanntermaßen aber erst deutlich später die Bühne betreten. Ging man anfangs von einem Launch im zweiten Quartal nächsten Jahres aus, so prognostizieren die neusten Gerüchte eine Vorstellung sogar erst im dritten Quartal 2009.

ECS A790GXM-AD3 (Sockel AM3)

Damit Käufer eines Phenom-II-Prozessors dennoch bereits vorzeitig in den DDR3-Genuss kommen, der nach eigenen Angaben zu 5 Prozent Mehrleistung führt - unserer Meinung nach etwas sehr optimistisch -, wird AMD den 790GX-Chipsatz in eine weitere, neue Revision tunken, die den Sockel AM3 bereitstellt und damit neben DDR2- auch DDR3-Unterstützung bis zu 667 MHz (DDR3-1333) liefert.
Board-Partner ECS bzw. Elitegroup hat im Rahmen dessen als erster eine entsprechende Platine vorgestellt. Sie hört auf die exakte Bezeichnung A790GXM-AD3 und wird aussschließlich im Betrieb mit Sockel-AM3-Prozessoren ihren Dienst verrichten - dieser ist mit dem AM2+ und AM2 nicht pinkompatibel.

Die weitere Ausstattung des A790GXM-AD3 sieht zwei PCI-Express-x16- und x1-Ports sowie ebenfalls zwei klassische PCI-Steckplätze. 6x SATA-II, 1x eSATA, 1x PATA, 12x USB 3.0 und 8.1-HD-Video werden ebenso zum Featureset gehören.
Passend zum Start der neuen AMD-Prozessoren im Februar 2009 soll das Board auch im Handel stehen. Zu welchem Preis, ist allerdings unbekannt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) Cartman 26.12.2008 - 19:43 Uhr
Der i7 unterstützt doch nur DDR3 oder? Dann hat AMD gegenüber Intel meiner Meinung nach nen großen Vorteil..
1.) Tihas 23.12.2008 - 15:06 Uhr
- dieser ist mit dem AM2+ und AM2 nicht pinkompatibel

Schon schade für das erste Board würde bestimmt mehr verkauft werden wen er AM2+ unterstürzen würde nun ist die Frage wie teuer aber so wie sich das anhört gehe ich von aus sicher ab 200€