Auch THQ setzt auf Nvidia-PhysX-Technologie

NvidiaNachdem vor Kurzem die beiden Spielepublisher Electronic Arts und 2K Games verlautbart haben, Nvidias PhysX-Technologie in künftigen Spieletiteln zu berücksichtigen, hat jetzt auch Spielepublisher THQ die einst von Ageia entwickelte PhysX-Technologie, die mittels CUDA auf Geforce-GPUs portiert wurde, lizensiert.

Roy Tessler, seines Zeichens Senior Vice President von THQ, wird in der Nvidia-Pressemitteilung mit folgenden Worten zitiert:

"Die NVIDIA-PhysX-Technologie ermöglicht außergewöhnliche Physik-Effekte. Dies wird uns helfen, innovativste Produkte im Marktumfeld zu entwickeln. Mit der Unterstützung von CPU und GPU bietet uns die PhysX-Technologie die kreative Freiheit, überwältigende Spielewelten zu schaffen und damit auch anspruchsvolle Games visuell zum beeindruckenden Erlebnis zu machen."

Wann erste PhysX-basierte Spiele von THQ zu erwarten sind, ist ungewiss. Man hat jedoch angekündigt, die Technologie sowohl für den PC als auch die Playstation 3, Xbox 360 und Wii zu nutzen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

10 Kommentare

10.) Duplex 20.12.2008 - 21:32 Uhr
und ATI setzt lieber auf havok ...

Nvidia hat nun eig die wichtigsten Spiele hersteller am deck , dauert wohl net mehr lange bis weitere dazusteigen

aso , mir ist aufgefallen , die Physik ist zwar ganz toll und so aber schaut euch mal an wie es grafisch umgesetzt wurde sieht alles so spiele mässig aus -.-
9.) Cartman 20.12.2008 - 15:09 Uhr
Klingt ganz gut. Auch weil 2K PhysX unterstützen wird, hoffentlich auch in Mafia II. Und ich wusste gar nicht, dass meine GTX 260² dazu fähig ist. :P
8.) LGEEE 20.12.2008 - 02:35 Uhr
KodeX:
Jajaja... und sobald man von dieser übernatürlich PhysX-Technology profitiert sind heute Grafikkarte längst Schnee von Gestern... PhysX wird allgemein sowas von überschätzt...


80 Spiele werden oder nutzen schon PhysX. 2009 geht es richtig los. PhysX wird sogar mit Patches in aktuellen Spielen nachgerüstet.

Die grossen Blockbuster haben es allerdings alle noch nicht. Klaro, die eigenen Physik-Engines von Crysis und COD sind gut bis sehr gut. Man braucht es nicht zwingend.
7.) LGEEE 20.12.2008 - 02:25 Uhr
QRT:
Wenn ich mir den Mirros Edge Trailer anschaue, wo im Splitscreen PhysX präsentiert wird, wirken die Körper und Partikel extrem träge, wie in Bullettime serviert. Also wenn schon Physik, dann bitte auch vernünftig, und ohne Verlangsamung.


Das ist Absicht. Wasserfälle kommen mit PhysX in der richtigen Geschwindigkeit runter.

Daran erkenne ich Spiele mit PhysX. Luftballon-Schwebe-Effekt. :D
6.) (th) 19.12.2008 - 21:58 Uhr
momentan schein Nvidia tatsaechlich am laengeren Hebel zu sitzen - was fuer ein Wandel wenn man bedenkt wo die Situation vor 2 monaten war...
Wie auch immer, momentat wuerde ich mir trotzdem noch eine 4870 kaufen, PhysX juckt mich recht wenig.
5.) Sennahos 19.12.2008 - 19:00 Uhr
PhysX allein mag ja echt nicht der Hit sein das is klar, aber der Support Nvidias, welcher unter anderem auch Spiele betrifft/treffen wird, begeistert mich da dann doch mehr als bei Ati. Ohne Bezug auf aktuelle Themen, das geht schon länger so.
4.) QRT 19.12.2008 - 17:49 Uhr
Wenn ich mir den Mirros Edge Trailer anschaue, wo im Splitscreen PhysX präsentiert wird, wirken die Körper und Partikel extrem träge, wie in Bullettime serviert.
Also wenn schon Physik, dann bitte auch vernünftig, und ohne Verlangsamung.
3.) KodeX 19.12.2008 - 17:42 Uhr
Jajaja... und sobald man von dieser übernatürlich PhysX-Technology profitiert sind heute Grafikkarte längst Schnee von Gestern... PhysX wird allgemein sowas von überschätzt...
2.) Sennahos 19.12.2008 - 16:52 Uhr
...absolut, ´Dr.Luk
Nvidia gewinnt zur Zeit wieder massiv(theoretisch) an Boden gegenüber Ati.
1.) Luk Luk 19.12.2008 - 16:44 Uhr
Ein weiterer Grund für mich, die GTX 260 zu kaufen ;)