AMD Phenom II X4 mit LN2 doch "nur" 5 GHz?

AMDIn einer vermeintlich tristen Novemberwoche lud AMD auserwählte Pressekräfte zu sich nach Austin (USA) ein, um den Anwesenden vorab den neuen Phenom-II-Prozessor inklusive seiner überwältigen Overclocking-Eigenschaften nahezubringen. Allerorts - und die Anwesenden konnten es bezeugen - wurde festgehalten, dass mittels LN2-Kühlung 6 GHz und mehr möglich waren. Mit Luftkühlung sollten immerhin 4 GHz "problemlos" erreichbar sein.

Einen Tag vor Nikolaus starteten wir dann einen Nachruf und analysierten die aktuelle Lage unter der Überschrift AMD Phenom II X4: Übertaktungsaussichten. AMD hatte in der Zwischenzeit weitere Übertaktungserfolge der Presse unter die Nase gerieben.
Dass Intel offenkundig zugab, ebenfalls in diese Taktregionen mit speziell präparierten Core-i7-Prozessoren vorstoßen zu wollen, erhärtete den Verdacht, dass auch bei den wunderschönen AMD-Ergebnissen handbemalte Prozessoren, die es im Handel nie geben wird, herhalten mussten. Zudem drückte Planet3DNow! etwas auf die Euphoriebremse: Ein Hersteller soll ihnen übermittelt haben, dass lediglich 25 Prozent der Phenom-II-Prozessoren 4 GHz mittels Luftkühlung geschafft hätten - alle anderen verloren sich bei 3,5 bis 4,0 GHz.

Seit wenigen Tagen sind nun erste Redaktionen mit den neuen Prozessoren versorgt worden. So unter anderem auch tomshardware.com.
Wer die Seite kennt, weiß, dass sich im Team viele, findige Overclocker verstecken und somit war es auch nur eine Frage von Stunden, bis erste Ergebnisse vorlagen: Mittels LN2-Kühlung versuchte man alles aus dem Phenom II X4 940 herauszukitzeln, scheiterte jedoch bereits bei knapp 5 GHz, genauer gesagt 4957 MHz. Die vermeintlich schlechten Ergebnisse, die eigentlich keine Schlechten wären, wenn AMD nicht zuvor Utopische in den Raum gestellt hätte, führen die Jungs auf einen Cold-Bug zurück - der Prozessor wird zu stark gekühlt und kann daher nicht weiter übertaktet werden.

Ob die von AMD in Austin getesteten Prozessoren von diesem Bug frei waren oder einfach nur stark selektiert?! Feststeht, dass sich allmählich herauskristallisiert, dass es sich hier um stark gekünselte Werte gehandelt hat, die der Privatanwender selbst mit teurer LN2-Kühlung nicht simulieren wird können.
Der Phenom-II-Prozessor besitzt ein (sehr) gutes Übertaktungspotential, ja - insbesondere wenn man es mit dem der ersten Phenom-Generation vergleicht -, ein Magier ist er jedoch nicht. Letzteren Eindruck gewann man in den letzten Tagen und Wochen aber, wenn man durch die gängigsten Hardware-Foren der Welt surfte.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

11 Kommentare

11.) Phenocore 19.12.2008 - 18:31 Uhr
w0mbat:
Ich spiel die News nicht runter sondern stelle einfach fest dass THG unter LN2 mit HT3.0 gearbeitet hat was natürlich zu einem Coldbug führt. Mit HT1.0 hätten sie ebenso ~6GHz erreicht. Das ist so wie wenn ich sagen würde der Porsche 911 erreicht mit angezogener Handbremse seine Höchstgeschwindigkeit nicht. Und daraus mach ich dann eine News.


Lol, dein Vergleich ist mal so was von daneben. Wenn man den HT runtertaktet, dann taktet auch der L3-Cache und der Memory-Controller genau so lahm. Wenn der Prozessor aber schneller taktet müsste der L3-Cache noch schneller takten um hinterherzukommen, sonnst bringt ja das Hochtakten leistungsmässig weniger. Wenn man es also auf den Vergleich mit dem Porsche bezieht, dann sieht es eher so aus, dass AMD aus dem Porsche möglichst viele Umdrehungen herausgeholt hat, aber nicht in den höchsten Gang geschaltet hat, während THG versucht hat im höchsten Gang möglichst viele Umdrehungen aus dem Motor herauszuholen. Fakt bleibt also, dass die 6 GHz blödsinn sind.

Aber mal von diesen Vergleichen abgesehen. Anstatt uns hier mit LN2 übertaktungsversuchen zu blenden, sollten die lieber versuchen bei den ausgelieferten Modellen mit Intel in Sachen Taktrate aufzohlen. Intel Core I7 taktet mit 3,2 GHz. Das ist das was zählt. Alles andere ist doch pilepalle.
10.) Cartman 17.12.2008 - 20:07 Uhr
Als wenn 5 GHz nicht ausreichen würden -.-'.
9.) Luk Luk 17.12.2008 - 14:33 Uhr
"von w0mbat am 17.12.2008, 13:01"
w0mbat:
Ich spiel die News nicht runter sondern stelle einfach fest dass THG unter LN2 mit HT3.0 gearbeitet hat was natürlich zu einem Coldbug führt.[...]


"von w0mbat am 17.12.2008, 13:08"
w0mbat:
Siehe zB hier: [...]

Bitte nutze nächstes Mal die Edit Funktion ;)
Danke ;)

Was meinst Du mit "Coldbug"?


Ich persönlich freue mich auf den neuen Phenom, es scheint sehr spanned zu werden, was er denn wirklich können wird.
8.) Duplex 17.12.2008 - 14:22 Uhr
lol die haben wirklich mùll gemacht
trotzdem mich wùrden z.b die 5GHz net stòren die intels kommen auch net weiter bei -70grad
7.) w0mbat 17.12.2008 - 13:08 Uhr
Siehe zB hier: http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newsp ... 1229509973
6.) w0mbat 17.12.2008 - 13:01 Uhr
Ich spiel die News nicht runter sondern stelle einfach fest dass THG unter LN2 mit HT3.0 gearbeitet hat was natürlich zu einem Coldbug führt. Mit HT1.0 hätten sie ebenso ~6GHz erreicht. Das ist so wie wenn ich sagen würde der Porsche 911 erreicht mit angezogener Handbremse seine Höchstgeschwindigkeit nicht. Und daraus mach ich dann eine News.
5.) Duplex 16.12.2008 - 22:26 Uhr
wombat warum versuchst du die news runter zu spielen ?


THG ist ja im allgemeinen als Pro/intel bekannt aber 5GHZ wo andere 6GHZ und hòher schaften ist schon nen unterschied , wie es wirklich ist sehn wir wen die dinger massenhaft aufn markt sind und viele ùbertaker ihr glùck versuchen

die 6GHZ schienen auf nen AMD schon allgemein selektiert zu sein
weisl im vergleich zur bisherigen eig irgentwie sehr hoch ist , dabei wurde doch garnet viel veràndert bis aufn 45nm oder ?
4.) w0mbat 16.12.2008 - 22:06 Uhr
Ich habs: THG hatte den Phenom II auf HT3.0 laufen, dabei stellt man die CPU unter LN2 auf HT1.0 damit eben der Coldbug nicht auftritt. THG hatte also keine Ahnung was sie da taten (LN2 ist nur zum extrem OC für kurze Zeit) und kamen mit HT3.0 eben "nur" bis knapp 5GHz. Aus ihrer eigenen Dummheit machen sie dann auch noch eine News -.-
3.) w0mbat 16.12.2008 - 20:11 Uhr
Es haben schon Leute außerhalb von AMD 6GHz+ erreicht, siehe XS & Co.
2.) KonKorT 16.12.2008 - 19:46 Uhr
Es mehren sich die Meldungen, dass die in Austin gezeigten Werte utopisch sind. Seit der ersten Minute. THG hat schon ganz richtig gezeigt, mit welchem Potential man in etwa rechnen darf.
Außerdem ist das mit dem Cold-Bug interessant - wieso gab's den bei AMD selber nicht? ;)
1.) w0mbat 16.12.2008 - 19:40 Uhr
Cool, wenn ich einen C2D erwische der bei 3GHz schlapp macht kommt einen News raus mit "C2D doch nur 3GHz?".