Aus Geforce 9 wird Geforce G/GT/GTS/GTX-100

NvidiaEnde September war auf TG-Daily zu lesen, dass Nvidia mit dem Gedanken spielt, seine Geforce-9-Reihe, die sowieso mehr oder minder nur ein Klon der achten Geforce-Generation ist, an das neue Namensschema der Geforce-GTX-200-Reihe anzupassen - quasi eine doppelte Umbenennung. Ein Eintrag in einem aktuellen Nvidia-Treiber bestätigt nun diese Vermutung. Dadurch, dass den neuen Modellbezeichnungen auch Codenamen zugeordnet sind, lässt sich bereits jetzt eine recht griffige Tabelle auf Basis dieser Information erstellen.

Alter Name Neuer Name Codename
9800 GTX+ GTX 180 G92b
9800 GT GTX 170 G92b
9600 GSO 512
9600 GT
GTS 160 G94b
9600 GSO GTS 150 G92b
9400 GT
9500 GT
GT 120 G96
8400 GS G100 G98


Die vorliegende Tabelle erhebt noch keinen Anspruch auf vollständige Richtigkeit. Zwar lässt sich aus dem Treibereintrag beispielsweise mit großer Sicherheit herauslesen, dass mit dem Namen Geforce G100 die 8400 GS gemeint ist, weil diese als einzige auf dem G98-Chip basiert - Geforce 9300 GS und GE sind bis dato nicht im Handel erhältlich -, in den anderen Fällen kann man allerdings eher spekulieren und per Ausschlussverfahren zum möglichen Ergebnis kommen.

Die Bezeichnung Geforce GT 120 könnte beispielsweise ebenso gut einer 9400 GT wie einer 9500 GT angehören. Beide basieren auf dem G96-Chip und im Treiber gibt es nur einen Eintrag. Dasselbe ist im Falle des Namens Geforce GTS 160, Codename: G94b, zu beobachten. Sowohl die neue Geforce 9600 GSO 512 als auch die bereits länger erhältliche Geforce 9600 GT sind hier potentielle Kandidaten.

Besonders prikär ist die Lage im Performance-Segment. Es gibt lediglich einen Eintrag für den G92b-Chip (GTS 150), aber gleich drei potentielle Chips, nämlich Geforce 9600 GSO, 9800 GT und 9800 GTX+, wenn man die 9800 GTX gutmütig außen vor lässt.
Dadurch, dass es aber auch für die mobilen Chips Bezeichnungen im Treiber gibt, nämlich GTX 180M und GTX 170M, kann man jetzt vermuten, dass diese für die schnellsten Modelle, hier 9800 GTX+ und 9800 GT, vorgesehen sind. Somit bliebe für die 9600 GSO schlichtweg der Name GTS 150 übrig. Ist dies zutreffend, so erhöhen sich auch gleichzeitig die Chancen, dass sich hinter der Bezeichnung GTS 160 die 9600 GT und nicht die andere, neuere 9600 GSO 512 versteckt.

Sobald sich konkret abzeichnet, welcher Chip, welche Bezeichnung bekommt, werden wir Sie selbstverständlich informieren. Diese News zeigt den aktuellen Stand der Dinge auf und - das dürfte die wichtigste Neuigkeit sein - dass es jetzt aller Voraussicht nach zu dieser Umbenennung kommen wird. Diese sorgt zwar auf längere Sicht für mehr Transparenz, zunächst dürfte sie jedoch reichlich Verwirrung stiften, zumal Nvidia erst kürzlich eine Umbennung von Geforce 8 in 9 getätigt hat.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

7 Kommentare

7.) Weiser 04.12.2008 - 16:36 Uhr
Was passiert dann mit der neuen 9600GSO (512)? (siehe News!)
6.) (th) 03.12.2008 - 01:16 Uhr
wohl eher GTX 995+. Nach dem aktuellen Schema ^^
5.) QRT 02.12.2008 - 19:34 Uhr
Der andere Hintergrund wird auch sein, dass es beispielsweise nach "9900gtx" nichts mehr geben kann, was nach der gt200 Einführung noch Sinn macht.
So geht es gewissermaßen eben wieder von vorn los.
Bis wir wieder bei gtx 980 sind. :)
4.) (th) 02.12.2008 - 17:58 Uhr
Da wird es heute viele kommentare geben - sozusagen der TLB-bug von heute^^

Ich persoenlich finde diese Marketingstrategie recht bitter, ich weiss von vielen ueber 40Jaehrigen dass die grade erst das Schema- je hoeher die Nummer plus 2te nummer umso besser gecheckt haben. Wie auch immer, im Prinzip ist das System gut, allerdings sollten die es erst bei der naechsten Genearation G200 einsetzen anstatt die alten zu veraendern.
3.) Duplex 02.12.2008 - 14:25 Uhr
es sind keine alten produkte

momentan kann man die 55nm chips kaum bis garnicht von den 65nm chips unterscheiden das ist wohl das problem und irgenwann muss man mal den schritt machen und ne neue( mal wieder ) namensgebung finden

wen die namen nun mal so bleiben wùrden wàre es mal toll
so kann man getrost ne karte kaufen ( vllt auch zwei fùr sli ) ohne das man zwei verschiedene hat - eine in 55nm und eine in 65nm -
2.) Spoilt87 02.12.2008 - 13:49 Uhr
Ist schon eine Schande das die schon wider ihre alten Produkte umlabeln und als neue verticken.
1.) Cartman 02.12.2008 - 13:48 Uhr
Finde das jetzt ein bisschen, dass die es einfach 1zu1 so übernehmen. Marketingstrategie? Oder sie machen´s halt nur, damit die 8/9er Reihen wegfallen, die "100er,200er" Reihe dann die Alte ist und es dann mit dem neuen Chip passt? Wisst ihr was ich meine? In der Mathematik würde man sagen "Auf einen Nenner bringen"...