Konsolen-Stromverbrauch: Wii vor Xbox und PS3

UnternehmenBeim Kauf neuer Hardware schielt man schon seit einigen Jahren nicht nur mehr auf die Performance, sondern auch auf den Energieverbrauch. Zurecht: Die Strompreise erreichen Tag ein Tag aus neue Rekordwerte - die weltweite Wirtschaftskrise wirkt da wie Ballsam für den Verbraucher.
Die US-amerikanische Umweltschutzorganisation NRDC hat jetzt die Verlustleistung der viel verbreiteten Konsolen getestet - von Super Nintendo über GameCube, Wii, Playstation, Playstation 2, Playstation 3 bis hin zu Xbox und Xbox 360 hält diese Studie alle Werte parat.

Am Stromhungristen ist nach ihren Angaben die Sony Playstation 3 in ihrer Erstauflage 2006. Mit bis zu 189 Watt verbrauchte sie mehr Energie als so mancher Desktop-PC. Die zweite Auflage, die sich die Fortschritte in der Entwicklungstechnologie zu Nutze machte, verbraucht mit bis zu 153 Watt zwar mehr als 30 Watt bzw. 23 Prozent weniger, dennoch ist der Vergleich zur aktuellen Xbox 360 mit maximal 119 Watt Verlustleistung ernüchternd. Bei Microsoft scheint der Respin deutlich besser funktioniert zu haben.

. Standby Idle Last*
Sony PS3 (2007) 1 Watt 153 Watt 150 Watt
Sony PS3 (2006) 1 Watt 181 Watt 189 Watt
Sony PS2 (2000) 2 Watt 24 Watt 24 Watt
Sony PS1 (1994) 1 Watt 7 Watt 8 Watt
Xbox 360 (2007) 3 Watt 118 Watt 119 Watt
Xbox 360 (2005) 2 Watt 162 Watt 172 Watt
Xbox (2001) 2 Watt 56 Watt 64 Watt
Nintendo Wii (2006) 2 Watt 11 Watt 16 Watt
Nintendo GC (2000) 1 Watt 23 Watt 23 Watt
Nintendo 64 (1996) 1 Watt 8 Watt 7 Watt
Nintendo SN (1991) 2 Watt 5 Watt 7 Watt


Die allgemeine und bedenkliche Entwicklung lässt sich anhand dieser Tabelle gut ablesen: Die Playstation 2 verbrauchte dreimal so viel Energie wie die Playstation 1 und die Playstation 3 achtmal so viel wie die Playstation 3. Demnach müsste eine kommende Playstation 4 bis zu 3000 Watt an Energie benötigen! Diese Rechnung zeigt, dass die Hersteller endgültig gezwungen sind, einzugreifen.
Ähnlich auch hier wieder der Schwenk zu Microsoft. Die Xbox 360 benötigt zwar "nur" dreimal so viel Energie wie die Xbox, dies hat allerdings damit zu tun, dass erstere bereits seinerzeit ein "Stromfresser" sondergleichen war. Der Blick zur Playstation 2 zeigt dies.

Eine vorbildliche Ausnahme in dieser Negativentwicklung ist Nintendo. Mit der Nintendo Wii setzte man auf Spielspaß statt hochmoderner, stromhungriger Technik. Der Lohn: 16 Watt unter Last und damit sogar 7 Watt weniger als beispielsweise der Nintendo Gamecube. Auch den Vergleich zur Playstation 2 und insbesondere Xbox muss die neuste Konsole der Mario-Macher nicht scheuen: 16 Watt stehen hier gegenüber 24 und 64 Watt.

Besonders kritisch wurden im Report auch die Idle-Werte betrachtet. Theoretisch besitzen Playstation 3 und Xbox 360 zwar Stromsparmechanismen, diese sind jedoch standardmäßig deaktiviert und nur sehr umständlich über mehrere verschachtelte Menüs aktivierbar.
Dies führt dazu, dass die Konsolen im Idle genauso stromhungrig sind wie unter Last - manchmal sind die Werte sogar höher, was allerdings auch Messfehler sein könnten. Hier nimmt die Studie die Hersteller in die Pflicht und zeigt auf, dass so bis zu 11 Millarden Killowattstunden in den USA jährlich eingespart werden könnten - vergleichbar mit der Menge, die drei Kohlekraftwerke pro Jahr emittieren.
Die deutlich schnellere Variante, schon jetzt Strom einzusparen und damit bares Geld, ist, das laufende Spiel auf die Festplatte zu packen anstatt es vom Laufwerk zu laden. Die Ersparnis beträgt hier bis zu 30 Watt.

Appropos Laufwerke: Hier stößt den Autoren der Studie auf, dass beispielsweise die Playstation 3 zum Abspielen eines Blu-ray-Mediums 148 Watt verplempert. Ein gewöhnlicher Blu-ray-Player begnügt sich meistens mit bis zu 30 Watt. Kaum besser sieht es beim DVD-Medium auf. Die Xbox 360 verbraucht bei Abspielung mehr als 100 Watt, während ein handelsüblicher DVD-Player sich mit rund 10 Watt begnügt.
Die Umweltschutzorganisation erfreute sich im Bericht einzig und allein über den durchweg geringen Verbrauch im Standby-Modus, der bei vielen Haushaltsgeräten immer noch ein echter Stromschlucker ist. Sogar die Playstation 3 begnügt sich hier mit einem mickrigen Watt.

* Es handelt sich um die maximalen Last-Werte, die von Spiel zu Spiel variieren.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) KonKorT 30.11.2008 - 11:08 Uhr
Eigentlich müsste Nintendo damit doch auch auf seinen Verpackungen werben... ;)
1.) f1delity 26.11.2008 - 14:10 Uhr
Beim Kollegen sind die Werte auch reproduzierbar, ziemliche Stromschleudern die Konsolen mit Grafik, das Wii da nicht auf utopische Werte kommt ist ja auch der schmalbrüstigen Hardware zu verdanken.

Noch ein Grund mehr, warum son kleiner Pixelklotz niemals den Weg zu mir finden wird.