Intel Core i7 965 XE auf 5,73 GHz übertaktet

IntelWenn eine neue Prozessorgeneration vorgestellt wird, dauert es meistens nicht lange, bis sich die ersten Overclocker zusammenfinden und das Machbare aufzeigen. So gesehen auch bei Intels jüngstem Kind, dem Core i7, genauer gesagt dem Core i7 965 XE mit offenem Multiplikator.
Einem japanischen Overclocking-Team gelang es nun, den Takt von 4x 3,20 auf 4x 5,73 GHz zu hieven. Zuvor hatte man sich an einem Core i7 940-Prozessor versucht, der sich bis 4x 4,44 GHz übertakten ließ.

Intel Core i7 965 XE bootet mit 5,73 GHz

Zu einem erfolgreichen Übertakten gehört neben einer Portion Glück, nämlich einem gut selektierten Prozessor, auch eine stabile Kühlung, schneller Speicher und ein stabiles Mainboard.
Die Japan-Fraktion vertraute hierbei wie schon bei ihrem ersten Versuch mit dem Core i7 940 auf DDR3-1600-Speicher von A-DATA sowie das Luxus-Mainboard Asus Rampage II Extreme.

Bis zu welcher Taktfrequenz der Core i7 965 XE sich stabil betrieben ließ, geht aus dem Bericht leider nicht hervor, denn es genügte offensichtlich lediglich für ein Boot-Screen, das im übrigen auch die Angabe vermissen lässt, wie sich die 4x 5,73 GHz zusammensetzen. Durch den offenen Prozessor- und QPI-Multi ist dies allerdings auch kaum noch von Bedeutung - zu Core 2-Zeiten war ein Mainboard wichtig, das eine besonders hohe FSB-Geschwindigkeit verträgt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

7 Kommentare

7.) f1delity 20.11.2008 - 15:43 Uhr
Mein Q6600 geht bis maximal 3.825GHz stable, ist mir dann aber zu warm 60-62°C und das sind 1.425GHz über dem Standardtakt bzw. >50% OC.

Wenn der i7 920 4.5-5GHz stable und kühl schafft, dann kann ich in Erwägung ziehen so etwas zu kaufen.
6.) Cartman 19.11.2008 - 20:10 Uhr
Uhi nich schlecht. Allerdings frage ich mich auch "WIE LANGE?" Ich kann meinen Q6600 mit Boxed Kühler auch auf 2,7 GHZ hauen oder noch höher. Bis der PC innerhalb weniger Minuten restartet. :/
5.) Duplex 19.11.2008 - 16:16 Uhr
naja um "rekorde" aufzustellen reicht eig wen man das system zum booten bekommt CPU-z mit nen USB stick drauf macht und und schwind validiert

dannach kannste behaupten es läuft 5H primestabel sollen die doch das gegenteil beweisen...

es zeigt halt das in recht früheren steppings bereits viel power steckt ich könnte fast wetten das der mit 5,4-5 GHZ stabil läuft
4.) f1delity 19.11.2008 - 15:05 Uhr
Naja, ohne eine erfolgreiche Bootsequenz + Last auf dem CPU vllt. Prime95 oder Rendern ist das ziemlich nichts sagend, solange nicht genauer bekannt ist wie lange bzw. ob das System überhaupt stabil war.
3.) KRambo 19.11.2008 - 14:56 Uhr
Tja interessant wirds aber erst wenn man es stable hat :)
2.) KonKorT 19.11.2008 - 13:36 Uhr
Bios-Screen mit der GHz-Zahl ist nicht schwer? ;)

Sorry, aber das ist absoluter Blödsinn. Wenn bei 5,73 GHz ein Bios-Screen reicht, dann geht es wahrscheinlich auch mit mehr als 5 GHz vollkommen stabil. Man hat dies eben nur nicht getestet...
1.) KRambo 19.11.2008 - 13:22 Uhr
Was nützt mir das wenn man das System damit nicht stabil betreiben kann? Ich finde interessant sind Übertaktungsrekorde nur, wenn sich das System damit auch stabil betreiben lässt, mal unabhängig von der Kühlung gesehen. Nen BIOS-Screen mit x,xx GHz ist nicht wirklich schwer, stabile Settings zu finden aber schon eher.