TSMC: 40 nm-Verfahren geht in Massenfertigung

UnternehmenSeit Längerem ist bekannt, dass TSMC den 45 nm-Prozess in seiner Entwicklung überspringen wird und somit von 55 direkt auf 40 nm umsatteln wird. Erste Profiteure, auch das ist bekannt, sollen ATI und Nvidia mit ihren potentiellen Grafikchips RV870 und GT216 sein. Inzwischen hat der taiwanesische Auftragsfertiger grünes Licht gegeben: Die Massenfertigung ist gestartet!

TSMC hatte bereits im März dieses Jahres die Entwicklungen am 40 nm-Verfahren aufgenommen. Dass noch in diesem Jahr die Massenfertigung anlaufen konnte, ist ein Erfolg.
Es wird vorerst zwei Prozesse für die Massen geben: Den "40G"-Prozess für Grafikkarten- und Konsolen-Chips sowie den "40LP"-Prozess für mobile Endgeräte. Beide werden wie schon Intels und AMDs 45 nm-Fertigungsverfahren mittels Immersions-Lithographie hergestellt.

In Bezug auf die Anwendung eines neuen Herstellungsprozesses war in dieser Dekade ATI Nvidia fast ausnahmslos voraus. Jüngstes Beispiel: ATI verwendet seit November 2007, und damit seit exakt einem Jahr, auf seinen Grafikchips das 55 nm-Verfahren. Nvidia sattelt seit Sommer mühsam um - seine High-End-Chips fertigt der kalifornische Chipspezialist erst seit diesen Tagen im 55 nm-Prozess.

Doch dieser technologische Vorteil ATIs wird vermutlich mit der Umstellung auf die 40 nm-Technologie dahinwehen. Man erwartet, dass ATI und Nvidia relativ zeitgleich, nämlich im ersten Halbjahr 2009, auf das neue Verfahren umsteigen. ATIs erster Chip wird dabei direkt ein Kracher sein: RV870. Nvidia dagegen wird zunächst den GT216 vorschicken - ein Chip, der bestenfalls die Performance aufbietet, die auch aktuelle GT200-Chips imstande sind, zu leisten.

Neben ATI und Nvidia wird auch Microsoft für seine Xbox 360 den "40G"-Prozess verwenden. Zurzeit befindet man sich allerdings noch im Umschwung auf die 65 nm-Technologie.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) f1delity 19.11.2008 - 10:17 Uhr
Wer kann denn Auftrag gegeben haben, außer AMD?
1.) Weiser 18.11.2008 - 16:52 Uhr
Aber Nvidia wird vermutlich spätestens im Q2/2009 den GT212 mit 384 Shadern bringen,
dann also von Nvidia ein "echter Kracher" !!! (viewtopic.php?f=5&t=3260&start=90)