Windows 7 Beta in Spielen schneller als Vista

Microsoftber die letzten Wochen hat Microsoft einen erlesenen Kreis mit ersten Pre-Betas von Windows 7 versorgt, das - dies bestätigten nun die Windows-Macher - definitiv unter dem ein oder anderen Weihnachtsbaum im nächsten Jahr liegen wird. Die finale Fassung soll gerüchteweise schon ab Juni 2009 vorliegen.
Jedenfalls hatte VR-Zone die Gelegenheit, mit einer dieser Pre-Betas erste Leistungstests in aktuellen Spieletiteln durchzuführen. Dabei kam man zu überraschenden Ergebnissen: Windows 7 ist bereits zu diesem frühen Status schneller unter Games als Windows Vista!

Getestet wurde mit Intels jüngstem Tross, Core i7 965 XE, der zu diesen Zwecken von 3,2 auf 4,0 GHz hochgetaktet wurde. Als Board diente das Asus Rampage II Extreme, für die Grafikbeschleunigung sorgte eine Geforce GTX 280-Grafikkarte.
Im Kurztest, der die Szenarien 3DMark Vantage, Crysis Warhead, Far Cry 2 und SuperPI umfasste, stellte man die Pre-Beta von Windows 7 einem frischen Windows Vista mit SP1 entgegen - jeweils die 32-Bit-Versionen. Mangels bisher bereitgestellter Windows 7-Treiber für Nvidia-Grafikkarten, nutzte man beidermal den Vista-zertifizierten Geforce 180.44-WHQL-Treiber.

Laut VR-Zone war die Windows 7-Variante im Performance-Preset (1280x1024, 1xAA / 1xAF) des 3DMark Vantage 150 Punkte schneller. Genauere Angaben macht man leider nicht, prozentual sollte man sich hier allerdings erfahrungsgemäß im Rahmen von 1-2 Prozent bewegen - nicht die Welt, aber messbar!
Ähnlich gut sah es unter den Spielen Crysis Warhead und Far Cry 2 aus, die bei einer weiterhin 1280 mal 1024 Pixeln starken Auflösungen jeweils 3 FPS mehr erzielt haben sollen. Da hier allerdings die Gesamtframes fehlen und es von Szene zu Szene drastische Veränderungen geben kann, lässt sich diese Angabe nicht in relative Werte ummünzen.
SuperPI (8M), der speicher- und prozessorlastige Benchmark, beschleunigte den Intel Core i7 965 XE um rund eine Sekunde.

Noch lange nach dem offiziellen Start Vistas lief das Betriebssystem in den meisten Games mit bis zu 10 Prozent spürbar langsamer als der Vorgänger Windows XP. Windows 7 scheint Vista schon in einer Pre-Beta-Fassung und ohne entsprechend optimierter Treibersoftware leicht zu schlagen.
Ein positives Zwischenfazit, das zeigt, dass Microsoft offenbar die Usermeinungen, die sich nach einem schnelleren Betriebssystem gesehnt haben, erhört hat. Geringerer Ressourcenverbrauch und beispielsweise Unterstützung von bis zu 256 Prozessorkernen sind nur wenige von vielen Eckdaten, die die Performance des kommenden Windows gut umschreiben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

4 Kommentare

4.) KonKorT 12.11.2008 - 17:04 Uhr
Pre-Beta. Steht ja auch im Text, passte nur nicht mehr in die Überschrift. ;)
3.) VinD 12.11.2008 - 13:47 Uhr
das ist keine Beta^^ die Beta kommt noch das ist die Alpha^^... dachte dem wäre so^^
2.) KRambo 12.11.2008 - 09:33 Uhr
Naja also die 150 3DMarks würd ich mal als Messungenauigkeit bezeichnen. Vor allem da dieser Bench nichts mit realen Bedingungen zu tun hat. Dass es ein wenig schneller ist klingt aber nicht schlecht! Ich freu mich schon drauf
1.) (th) 11.11.2008 - 17:44 Uhr
Windows 7 gefaellt mir immer mehr. Gute Arbeit Microsoft!